Sternenzauber 2017 – Seid willkommen!

Nur noch gut einen Monat geht es, bis im Kreuzgang der Stiftskirche Schönenwerd wieder weihnachtliche Stimmung aufkommt. Bereits zum vierten Mal findet der Adventsmarkt Sternenzauber statt – jeweils ein wunderschöner Anlass, ein lichterfüllter Start in die Adventszeit. Folgende Bilder sind aus den vergangenen Jahren – ist die Stimmung nicht wunderbar?

ready258ready200ready133ready130ready123img_7415kopie

Auch ich werde mit meinen eulenklingeleien wieder mit dabei sein. Meine Nähmaschinen sind fleissig am Arbeiten und es entstehen immer neue Einzelstücke. Bunt, wie ihr es von mir gewohnt seid, aber dieses Jahr habe ich auch ein paar dezentere Stücke im Gepäck.

Nach und nach werde ich euch meine Werke hier präsentieren, nächste Woche geht es los.

Plakat2017

Merkt euch also den Samstag, 2. Dezember 2017 und kommt vorbei! Es ist ein einmaliger Anlass in einer zauberhaften Umgebung – ihr werdet nicht enttäuscht sein!

Einen schönen (oder gruseligen) Abend euch allen!

Stars shining….

Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr mag ich ganz besonders gerne. Der Weihnachtsrummel ist vorbei, die Kinder sind mehr als beschäftigt mit dem (Be-)Spielen und Entdecken ihrer Weihnachtsgeschenke und der Eulenmann und ich haben Zeit, hier und da etwas aufzuräumen, Pläne für das kommende Jahr zu schmieden und einfach nur zu Sein.

IMG_4098Kopie

Vor Weihnachten habe ich mich hier rar gemacht. Einerseits hat mich die Stirnhöhlengeschichte von Ende November ziemlich niedergestreckt, auch Tage und Wochen nach der Antibiotikakur habe ich mich elend und müde gefühlt. Andererseits waren wir beschäftigt mit den Weihnachtsvorbereitungen: es gab einiges zu werkeln, zu backen und zu nähen. Und weil das Ganze ja nicht ausreicht um mich zu beschäftigen und au Trab zu halten musste ich kurz vor Weihnachten notfallmässig zum Zahnarzt. Mit ganz üblen Zahnschmerzen. Weil die Wurzelbehandlung zwar erfolgreich war, ich aber weiterhin Zahnschmerzen hatte, bin ich nun am zweiten Antibiotikazyklus innert Monatsfrist. Immerhin sind die Schmerzen und die Schwellung bei der Zahnwurzel nun am Abklingen und ich bin zuversichtlich, dass auch diese Geschichte gut abgeschlossen werden kann. Ihr glaubt also gar nicht, wie sehr ich – nach dem ganzen Trubel – diese ruhigen, friedlichen Tage geniesse.

Trotzdem zeige ich euch noch unsere Weihnachtspullis, die ich für die Eulenkinder und mich genäht habe. Alles sind Marthas, alle mit Sternen. Sehr passend zur Weihnachtszeit 😉

IMG_4082Kopie

IMG_4084Kopie

Ich liebe die Coverlock – erste Versuche sind schon gut gelungen!

IMG_4085Kopie

Oesenverstärkung mit SnapPap

Ich fühle mich sehr wohl in diesem Pulli (schon der zweite Milchmonsterschnitt  nach der Toni, der mir super gefällt) und auch die Pullis der Mädchen sind toll geworden. In Erstaunen versetzt hat mich das kleine Eulenkind: nur eine Kleidergrösse trennt sie bei diesem Pulli von ihrer drei Jahre älteren Schwester (sonst sind es zwei Kleidergrössen). Einerseits hat das kleine Eulenkind in der jüngeren Vergangenheit einen riesigen Wachstumsschub gemacht („über Nacht“ sind alle Pyjamaärmel eingegangen, zweieinhalb cm in 2 Monaten!!), andererseits sind die beiden Eulenkinder vom Körperbau her so komplett verschieden. Das kleine Eulenkind hat den breiten Oberkörper des Eulenmanns geerbt, da braucht sie die grössere Kleidergrösse nur wegen der breiten Schultern.

IMG_4093Kopie

Der Pulli vom grossen Eulenkind – die Sterne glänzen silbern

IMG_4092Kopie

IMG_4094Kopie

IMG_4095Kopie

Auch hier kam die Cover zum Einsatz.

Die beiden Eulenkinder haben je eine Hose aus dunkelrotem Strechsatin dazu bekommen. Die vom grossen Eulenkind habe ich hier gezeigt. Für das kleine Eulenkind gab es eine Winter Pull-ons aus der Ottobre 6/14, ein Schnitt, der mit kleinen Anpassungen sehr gut sitzt und ich auch schon für sie genäht habe.

IMG_4096KopieIMG_4097Kopie

Meine Nähmaschine habe ich nach der Strechsatinnäherei übrigens mit Brennsprit wieder einigermassen weiss bekommen. Die beiden Hosen habe ich separat gewaschen, bei dreissig Grad. Die ehemals durchsichtige Waschmitteldosierkugel strahlt nun in einem leuchtenden Pink. Ich finde es krass, wieviel Farbe aus diesem Stoff ausblutet….

Nun wünsche ich euch einen wunderbaren Tag! Ich melde mich bald wieder mit weiteren genähten Geschenken, die ich zu Weihnachten verschenkt habe!

Weshalb meine Nähmaschine nun rosarot ist….

Es geht schnell auf Weihnachten zu und hier bei uns herrscht emsiges Treiben. Weihnachtsguetzli werden gebacken, Geschenke gewerkelt und überhaupt sind vor allem die beiden Eulenkinder schon ganz aufgeregt, wenn wir von Weihnachten erzählen. Dieses Jahr ist es nicht mal so stressig wie in anderen Jahren. Es mag daran liegen, dass ich ein abgespecktes Programm „durchziehe“: Ende November lag ich mit einer schweren Sinusitis im Bett und von den vielen Plänen, die ich eigentlich für die Adventszeit hatte, blieb Vieles wirklich nur ein Plan. Weniger ist manchmal mehr….

Für das grosse Eulenkind habe ich aber gestern einen Teil ihrer Weihnachtsgarderobe genäht. Aus einem falsch bestellten dunkelroten Strechsatin gab es für sie eine Hose. Aus der Ottobre 6/15 das Modell Never Never Land in der Grösse 134.

IMG_4077Kopie

Leider ist die Hose einmal mehr viel zu weit am Bund, weshalb ich ein Gummiband hereingearbeitet habe. Damit passt es nun. Sonst sitzt die Hose besten.

IMG_4078KopieIMG_4079Kopie

Als ich heute Morgen bei Tageslicht aber meine Nähmaschine betrachtet habe, ist mir aufgefallen, dass der ganze Anschiebetisch rosa gefärbt ist. Der Stoff hat offenbar wahnsinnig stark abgefärbt (und ich habe ihn ausnahmsweise nicht vorgewaschen….). Mal schauen, ob ich daraus wirklich für das kleine Eulenkind auch noch eine Hose nähen mag… ….und die genähte Hose wird ganz bestimmt ganz alleine eine Runde in der Maschine drehen…. So was ist mir echt noch nie passiert…. …jemand einen Tipp, wie meine Nähmaschine wieder weiss wird???

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

 

 

Licht

IMG_3963Kopie

Gerade rechtzeitig vor dem Adventsmarkt bin ich wieder am Gesund werden – Chemie sei dank. Heute konnte ich sogar wieder ein bisschen für den Markt werkeln.

IMG_3965KopieIMG_3958Kopie

Die Leuchtbilder, die ich – seit ich meinen Plotter habe – ab und an mache, passen sehr gut in die kommende Adventszeit, in den Winter überhaupt. Ein Licht für die dunkeln Stunden, das kann einfach jeder gebrauchen.

IMG_3962KopieIMG_3958Kopie

Deshalb habe ich für den kommenden Sternenzauber ein paar dieser wunderbaren Licht- und Leuchtbilder hergestellt. Einige – der Jahreszeit entsprechend – mit weihnachtlichen Motiven, einige eher neutral.

IMG_3960KopieIMG_3964Kopie

Die Dateien sind entweder selber erstellt oder aus dem Silhouette Design Store.

IMG_3961KopieIMG_3959Kopie

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

IMG_3966Kopie