Sandmänner

Wenn ich meinen beiden Eulenkinder eine riesige Freude machen möchte, muss ich ihnen einen Sandman aus der Ottobre 6/15 nähen.

Beide Eulenkinder lieben ihren Ganzkörperschlafanzug heiss und möchten ihn am liebsten gar nicht in die Wäsche geben.

Am Nähweekend ist für beide Eulenkinder je ein zweiter „Sandman“ entstanden, den Stoff dazu durften sie sich selber aussuchen.

Jetzt ist auch das Wäscheproblem gelöst: Wenn der eine „Sandman“ in der Wäsche ist, liegt ein zweiter „Sandman“ bereit zum Getragenwerden 😉

IMG_8468Kopie

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag! Ich war gerade draussen und hab Frühlingsluft geschnuppert, herrlich!

 

Basics

Am Nähweekend habe ich den Eulenkinder je drei Langarmshirts genäht, schlichte Basics, die sie z.T. auch als Unterziehpulli tragen können.

IMG_8360Kopie

Das kleine Eulenkind trägt die Sealife aus der Ottobre 1/17, einmal aus dünnem Viscosejersey als Unterziehpulli, einmal als Unishirt mit Plott passend zum aktuellen Thema in der Schule (sie brüten gerade Hühnereier aus) und einmal genäht aus einem Wunschstoff.

SealifeCollageKopie

 

Das grosse Eulenkind trägt Roundabout aus der 1/12, einmal ebenfalls aus dünnem Viscosejersey als Unterziehpulli, einemal mit Plott und einmal aus Wunschstoff.

RoundaboutCollageKopie

Das Plottermotiv ist aus dem Fusselfreies Adventskalender und zu meinem grossen Erstaunen wollte sie das Einhorn – obwohl ich sie sonst mit Einhörnern jagen kann….

IMG_8377Kopie

Die Kleiderschränke sind also wieder mit Langarmshirts komplettiert, ich hüpfe dann mal schnell rüber in die Sommerproduktion – heute wird es richtig warm und duftet draussen herrlich nach Frühling!

Geniesst alle den Sonnentag!

Und schon ist es wieder vorbei

So lange habe ich mich auf unser drittes Nähweekend gefreut und schwupps, ist es schon wieder vorbei. Bei tollem Wetter haben wir drei Tage im Baselbiet verbracht und haben genäht, bis die Nadeln glühten. Viel gelacht haben wir und wenig geschlafen. Sogar den Stoffmarkt in Weil haben einige von uns besucht, es war einfach ein tolles Wochenende und hat soooo gut getan!

Ich zeige euch in den nächsten Tagen, was ich alles genäht habe. In einigen Etappen, damit ihr nicht von den Bildern erschlagen werdet 😉

Der Anfang macht eine Collegejacke für das grosse Eulenkind. Das Schnittmuster ist aus der aktuellen Ottobre 1/17, das Modell Limonada. Ich habe allerdings die Jungsversion zugeschnitten, die etwas länger ist. Zum Glück, denn die Jacke passt genau jetzt und wenn ich die Mädelsvariante genäht hätte wäre sie wahrscheinlich schon arg knapp geworden.

IMG_8347Kopie

Die Stoffe sind schöne dicke Wintersweats in der aktuellen Lieblingsfarbe des grossen Eulenkindes. Wir waren zu zweit, die eine solche Jacke genäht haben und haben uns durch die Anleitung gewurstelt. Die Paspeltaschen sind nicht ohne und auch die Knopfleiste mit dem Kragen hat uns Kopfzerbrechen gemacht.

IMG_8353Kopie

Das grosse Eulenkind ist aber mit dem Ergebnis mehr als glücklich, und somit hat sich die Arbeit trotz der Mühen wieder einmal gelohnt.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag!

Es wird Frühling

Es wird Frühling und somit brauchen die Eulenkinder neue Frühlingsshirts. Seit dem letzten Herbst ist vor allem das kleine Eulenkind ein grosses Stück gewachsen und die Ärmel an den vorhandenen Shirts werden kürzer und kürzer….

Auf der Suche nach einem neuen Alltagsschnittmuster habe ich dem kleinen Eulenkind aus der aktuellen Kinderottobre (1/17) die Sealife genäht, ein gerade geschnittenes Basisshirt. Nähen musste ich bereits die unfassbare Grösse 134! Das kleine Eulenkind hat ziemlich breite Schultern und auch ein rundes Bäuchlein, da braucht sie gerne eine Nummer grösser. Es werden weitere folgen 🙂

img_8048kopieimg_8054kopie

Auch beim grossen Eulenkind bin ich bei Ottobre fündig geworden, aus einer älteren Ausgabe (1/12) gab es das Shirt Roundabout. Dieses ist leicht ausgestellt und gefällt meiner Grossen sehr. Genäht habe ich die Grösse 140 (Länge 146) und habe – im Gegensatz zum Original – den Halssausschnitt mit einem Bündchenstreifen eingefasst. Eigentlich würde der Ausschnitt nur gesäumt, aber er schien mir schon so recht grosszügig zu sein, also habe ich es gelassen. Eine kluge Entscheidung, wie ich im Nachhinein gemerkt habe ;-). Auch hier werden weitere Shirts folgen.

img_8109kopieimg_8091kopie

In drei Wochen werde ich wieder mit meinen liebsten Nähfrauen ins Nähweekend fahren, da wird es das eine oder andere weitere Oberteil nach diesen beiden Schnittmuster für meine Eulenkinder geben. Ich bin nun mit ihnen am Stoffe aussuchen und am Zuschneiden.

Habt alle ein schönes Wochenende und geniesst die Frühlingssonne!

Da war doch noch was….

Ich habe meinen beiden Eulenkindern nämlich noch je ein Oberteil für die Weihnachtstage genäht und an Weihnachten natürlich kein brauchbares Foto gemacht. Und wie es so ist mit Geschwisterkindern, eines der Shirts ist immer in der Wäsche 🙂

Kürzlich aber haben beide ihr Fuchsshirt getragen und schwupps – hab ich ein paar Bilder gemacht 🙂

IMG_7860Kopie.png

img_7842kopie

Das kleine Eulenkind trägt eine abgewandelte „Shy Eyes“ aus der ottobre 6/16 in der Grösse 134. Die Änderungen sind die fehlende Rüsche am Saum und die Länge, die ich um ein paar Zentimeter verlängert habe.

img_7834kopie

Der Blickfang an dem Shirt ist das „Guckloch“ am Rücken, leider immer etwas von den Haaren verdeckt…

img_7787kopieimg_7790kopie

Das grosse Eulenkind trägt auch aus der Ottobre 6/16 das Modell „Golden Reindeer“ (hier wohl eher Golden Fox 😉 ) in der Grösse 146. Bei ihr musste ich das Rückenteil teilen und einen unifarbenen Stoff einsetzen, weil der Stoff ganz knapp nicht gereicht hat. Jaja, die Mädels werden grösser und damit wächst auch der Stoffverbrauch…

img_7818kopie

Beide Shirts werden gerne getragen und die goldenen Füchse gefallen beiden kleinen Eulen sehr.

img_7879kopie

Hier im Eulenhaus wird in den nächsten Tagen kräftig gefeiert. Die kleine Eule wird sieben Jahre alt und dieser Freudentag will natürlich gebührend bejubelt werden. Nur blöd, dass das grosse Eulenkind gerade mit einer Grippe flachliegt…. Real Life eben…

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag!

Von Herzen

Von Herzen wünsche ich euch allen ein glückliches und schönes neues Jahr!

Hier im Blog war es in den letzten Tagen still. Zeit für Familie und Freunde war wichtiger als das Online-Leben im Blog, Füreinander-da-sein wertvoller als die Stunden an der Nähmaschine. Sehr schöne und sehr traurige Momente haben sich in den letzten Tagen abgewechselt, das wahre Leben ist halt nicht immer so perfekt wie die  Bilder im Blog. Aber wir sind dankbar für das, was wir haben und das ist so unendlich viel!

Dankbarkeit und Demut sind denn auch Dinge, denen ich im kommenden Jahr mehr Beachtung schenken möchte.

Aber was ist seit dem letzten Blogbeitrag passiert? Ich habe tatsächlich eine Festtagspause eingelegt und nur wenige kleine Dinge genäht. Vor Weihnachten habe ich aber für zwei entzückende kleine Menschenkinder Geschenke genäht. Diesmal gibt es leider keine perfekten Fotos, weil ich schlichtweg vor dem Verschenken nur Schnappschüsse gemacht habe. Trotzdem sollt ihr sehen, was ich genäht habe:

Für den jungen Herren gab es ein Shirt aus der ottobre 6/14, Three Buttons und einer Sweatjacke aus Restenstoff aus der ottobre 4/13, Grandpa Style. Beides genäht in der Grösse 104.

img_7480kopieimg_7483kopieimg_7484kopie

Für die kleine Lady habe ich eine Leggings (Schnittmuster unbekannt 😉 ) genäht und dazu das Jerseykleidchen Classic Stripes aus der ottobre 4/15, beides in der Grösse 86.

img_7486kopieimg_7489kopieimg_7490kopie

Ich habe in den letzten Tagen mein Nähzimmer aufgeräumt und ausgemistet, viele weitere Ecken hier zu Hause warten auch noch auf einen solche Entrümpelungskur. Es kann sein, dass es deshalb auch in nächster Zeit etwas ruhiger sein wird auf dem Blog. Seid aber versichert, dass das kreative Leben auf keinen Fall stillsteht!

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

 

Grosse Sockenliebe

Nennt mich bekloppt, aber ich bin auf den Geschmack gekommen. Ich nähe mir Socken. Socken aus Jerseyresten (braucht es dafür schon eine Selbsthilfegruppe??)

Lange habe ich gedacht, dass ich das bestimmt nie nie nie machen werde. Ich habe gedacht, dass Socken aus Stoff bestimmt nicht sonderlich bequem sein können. Dass die Nähte stören. Dass sich das komisch anfühlt am Fuss.

img_7470kopie

Aber was soll ich sagen…. ich bin angesteckt worden vom Sockennähvirus. Auf verschiedenen Blogs gibt es sie seit kurzem vermehrt zu sehen. Auch Facebook zeigt mir Bilder von farbenfrohen, musterstarken und in selbstgenähten Socken verhüllten Füssen. Das Freebook von Anke (Cherry Picking) war schnell runtergeladen, die Socken in einer Viertel Stunde genäht.

Sie sind bequem. Sehr bequem sogar, meine Füsse sind warm aber trotzdem nicht schwitzig. Nichts schneidet ein, die Socken sitzen gut am Fuss. Die Eulenkinder haben zuerst milde gelächelt, als sie meine besockten Füsse gesehen haben, aber ganz schnell war der Wunsch nach eigenen Socken da.

img_7469kopieimg_7468kopie

Kein Problem, Stoffreste sind genug da, nun sind wir alle drei besockt. Sogar der Eulenmann ist nicht abgeneigt…. hat sein Interesse bekundet…. mal schauen…. 🙂

img_7464kopie

Euch allen einen schönen Tag!