Und schon ist es wieder vorbei

So lange habe ich mich auf unser drittes Nähweekend gefreut und schwupps, ist es schon wieder vorbei. Bei tollem Wetter haben wir drei Tage im Baselbiet verbracht und haben genäht, bis die Nadeln glühten. Viel gelacht haben wir und wenig geschlafen. Sogar den Stoffmarkt in Weil haben einige von uns besucht, es war einfach ein tolles Wochenende und hat soooo gut getan!

Ich zeige euch in den nächsten Tagen, was ich alles genäht habe. In einigen Etappen, damit ihr nicht von den Bildern erschlagen werdet 😉

Der Anfang macht eine Collegejacke für das grosse Eulenkind. Das Schnittmuster ist aus der aktuellen Ottobre 1/17, das Modell Limonada. Ich habe allerdings die Jungsversion zugeschnitten, die etwas länger ist. Zum Glück, denn die Jacke passt genau jetzt und wenn ich die Mädelsvariante genäht hätte wäre sie wahrscheinlich schon arg knapp geworden.

IMG_8347Kopie

Die Stoffe sind schöne dicke Wintersweats in der aktuellen Lieblingsfarbe des grossen Eulenkindes. Wir waren zu zweit, die eine solche Jacke genäht haben und haben uns durch die Anleitung gewurstelt. Die Paspeltaschen sind nicht ohne und auch die Knopfleiste mit dem Kragen hat uns Kopfzerbrechen gemacht.

IMG_8353Kopie

Das grosse Eulenkind ist aber mit dem Ergebnis mehr als glücklich, und somit hat sich die Arbeit trotz der Mühen wieder einmal gelohnt.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag!

Der Herbst wird bunt…

Im Frühling habe ich mir am Stoffmarkt Softshell gekauft. Einfach, weil er mir so sehr gefallen hat, weil das Muster mich an meine Lieblingsdesignerin erinnert. Das Schnittmuster für meinen Softshellkauf hatte ich damals schon im Kopf, eine Lady Shiva sollte es werden. Am Stoffmarkt hatte ich mir direkt passende Paspeln und einen Reissverschluss dazu gekauft.

Nun, ein halbes Jahr später, habe ich mich an das Projekt „Softshell“ gewagt. Nach den nicht so tollen Erlebnissen Softshell betreffend am Nähweekend hat es mich schon etwas Mut gekostet. Ich habe dann kürzlich an einem schönen Spätsommerabend beherzt zugeschnitten und genäht. Dabei habe ich erstmals den Paspelfuss meiner Overlock getestet. Was soll ich sagen: Ich bin begeistert! Ich weiss gar nicht, weshalb dieser Nähfuss (den es zur Maschine dazu gab!) die letzten fast vier Jahre bloss in der Schublade lag. Irgendwie habe ich schlicht vergessen, dass es ihn gibt…

img_6910kopie

Da ich die Lady Shiva ungefüttert genäht habe, war sie ganz schnell (an einem Abend) fertig.

img_6899kopie

Und da war sie also nun, meine farbenfrohe, quitschbunte Jacke. Fast hätte mich etwas der Mut verlassen, als ich sie mir so ansah. Kann ich wirklich so bunt rumlaufen? Will ich das? Im Internet habe ich aus diesem Softshell fast ausschliesslich Kinderkleidung gesehen….

img_6886kopie

Ich habe für mich beschlossen: Ja, ich kann das! Und ich will das sogar! Wenn ich mir die Herbstbekleidung meiner Umgebung so ansehe, ist ein Farbtupfer im fast einheitlichen grau/schwarz/marine/braun doch super! Ich merke auch, wie die Farben meine Stimmung beeinflussen, bunt macht mich fröhlicher!

Mittlerweile habe ich die Lady Shiva auch schon einge Male getragen.Ich fühle mich sehr, sehr wohl darin!

Meine neue Herbstjacke macht bei RUMS mit!

Ich wünsche euch allen einen farbenfrohen Nachmittag!

 

Happy IV

Ein weiteres Werk vom Nähwochenende ist fertiggestellt. Es ist eine Lady Bella von Mialuna aus kuscheligem Sweat, eine richtige Wohlfühlzuhauserumlümmeljacke. Die Lady Bella habe ich am Nähwochenende genäht, doch leider war der Reissverschluss zu kurz, und so konnte ich sie erst zu Hause ganz fertig nähen.

IMG_4407Kopie

Auch bei diesem Teil kam die Cover zum Einsatz, dabei habe ich im Greifer ein tolles Multicolorgarn verwendet. Ich mag diese Ziernähte total und bin froh, dass meine Diva diese Nähte fast fehlerfrei bewältigt hat.

IMG_4433KopieIMG_4425KopieIMG_4435Kopie

Morgen geht es weiter mit einem Teil für das kleine Eulenkind.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Die Lady Bella darf zu RUMS