Der Herbst kann kommen

Für die kommenden Herbsttage habe ich Kleidertechnisch vorgesorgt. Gleich drei Gloriakleider sind entstanden und ich habe mir vorgenommen, dass ich diesen Herbst vermehrt Kleider tragen werde. Hätte mir das letztes Jahr jemand gesagt, ich hätte laut gelacht. Kleider waren bisher kein Thema für mich. Aber dieses Schnittmuster hat es mir wirklich abgetan. Ich fühle mich wahnsinnig wohl darin und könnte wohl noch einige davon nähen.

IMG_9592Kopie

Zwei Mal Jersey, einmal Modal habe ich vernäht. Gerade das Kleid aus Modal ist sehr bequem, es fühlt sich an, wie eine zweite Haut, seidig weich und fliessend fällt der Stoff. Die goldenen Punkte machen den Stoff edel, ich trage es sehr gern.

IMG_9641KopieIMG_9659Kopie

Das petrolfarbene Kleid gefällt mir wegen dem Muster. Es erinnert mich an meine Zentanglezeichnungen und auch darin fühle ich mich wohl. Türkis und petrol sind Farben, die ich erst in den letzten Jahren für mich entdeckt habe.

IMG_9619KopieIMG_9608Kopie

Das bunte Kleid ist für mich der Inbegriff für den Herbst. Farbige Blätter fallen, die letzten Blumen blühen in satten Farben. In diesen Stoff habe ich mich direkt verliebt.

IMG_9671KopieIMG_9686Kopie

Heute war hier noch einmal prächtiges Herbstwetter, morgen soll es nass und kalt werden. Geniesst den Abend!

Verlinkt bei RUMS.

Mein neuer Lieblingsschnitt….

Ich habe für diese Saison ein neues Lieblingsschnittmuster gefunden. Schon mehr als einmal habe ich die Gloria genäht, jedes mal bin ich aufs neue begeistert.

DSC01727Kopie

Diese Gloria ist aus einem Überraschungstütenstoff  von Schellenberg in Fehraltdorf. Genäht habe ich sie vor zwei Wochen am Nähweekend. Der Stoff hatte einen Druckfehler am Rand, den ich gut wegschneiden konnte. So ist aus dem Stoff, der etwa zwei mal nichts gekostet hat, ein neues Lieblingsteil geworden.

DSC01723KopieDSC01717Kopie

Die nächste Gloria ist schon genäht, Langarmkleid und aus Modal und superbequem. Bilder folgen (fürchte ich 😉 )

Euch allen einen schönen Abend!

Verlinkt bei RUMS!

Es war wieder Nähwochenende

Bereits zum vierten Mal konnte ich an einem Nähweekend teilnehmen. Es ist jedes Mal ein tolles Erlebnis, drei Tage (fast) nonstop Nähen, Lachen, Essen….. Es ist wie ein Wellnessweekend, nur besser 🙂

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit und ich werde euch nach und nach die entstandenen Werke zeigen.

DSC01716Kopie

Der Beginn macht eine Gloria von das Milchmonster. In Tunikalänge genäht und langärmlig wird sie wohl MEIN Shirtschnittmuster für diesen Herbst/Winter. Ich fühle mich unglaublich wohl in diesem Schnittmuster und werde BESTIMMT noch weitere Exemplare nähen.

DSC01711Kopie

Die Brustpartie an diesem Shirt ist noch etwas zu gross, dank der Hilfe einer lieben Nähfreundin haben wir das Schnittmuster aber soweit anpassen können, dass die nächsten Glorias besser passen werden. Eine weitere Gloria habe ich schon genäht (aber noch nicht fotografiert), die reiche ich euch nach.

Euch allen einen schönen Abend!

 

Mein Federkleid…

Nach der Gloria, die ich euch hier schon mal gezeigt habe, sind noch zwei weitere Glorias entstanden. Ich liebe dieses Schnittmuster! Es ist einfach perfekt.

Ich habe mich an die Kleidversion gewagt, und zwar gleich zweimal. Ich trage selten Kleider, habe mich bisher nie sonderlich wohl gefühlt in einem Kleid. Schon gar nicht in einem Kleid, dass auch noch dank Rückenabnäher (!) figurbetont daher kommt. Ich fühle mich aber ausgesprochen wohl in diesem Kleid und bin schon am Überlegen, welches Stoffschätzchen noch zu einer Gloria verarbeitet werden könnte…

IMG_9106KopieIMG_9098KopieIMG_9118Kopie

Die erste Gloria ist aus einem länger gelagerten Federnjersey (deshalb ist dieses Kleid nun auch mein Federkleid 😉 ). Den Jersey „musste“ ich damals einfach haben, als er dann da war, wusste ich nicht, was anfangen damit. Lange lag er unbeachtet im Regal, aber für diese Gloria ist er perfekt.

IMG_9192KopieIMG_9186KopieIMG_9133Kopie

Die zweite Gloria ist aus einem petrolfarbenen, leicht glänzenden Jaquardjersey, der ein Blättermuster und eben auch Federn hat eingewoben hat. Diesen Stoff habe ich in einer Restentasche gehabt. Ich konnte so gar nichts damit anfangen und hab ihn erst mal in den Tiefen meines Stoffregals eingelagert. Bis diese Gloria auf dem Plan stand…. Auch hier gefällt mir das Endergebnis ausnehmend gut und dieses Kleid darf mich am Samstag an eine junge Opernproduktion begleiten.

Ich fühle mich ausgesprochen wohl in beiden Kleidern. Bei den aktuell hochsommerlichen Temperaturen sind sie auch sehr bequem zu tragen.

IMG_9178Kopie

IMG_9103Kopie

Donnerstag ist Rumstag, deshalb bin ich mit meinen beiden Glorias bei dieser tollen Linkparty vertreten. Schaut euch um, es gibt immer viel zu Entdecken!

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag!

Meine neue Gloria

Ein neues Schnittmuster ist in der eulenkling-Werkstatt eingezogen und hier zeige ich euch also meine neue Gloria (von Milchmonster). Genäht als Kurzarmvariante in der Basisversion gefällt sie mir sehr gut! Sie betont dort, wo ich es mag und kaschiert dort, wo ich es brauche – das ideale Schnittmuster für mich!

Der Stoff ist ein Jersey aus einer „Kuhtasche“ von Fabrikverkauf der Firma Schellenberg Textildruck in Fehraltdorf. Wer dort in der Nähe mal vorbeikommt: Unbedingt besuchen, es lohnt sich, es gibt sehr tolle, erwachenentaugliche Jerseys zu günstigen Preisen.

IMG_9027Kopie

Die nächste Gloria ist schon fast fertig, die zeige ich euch ein anderes Mal!

IMG_9021Kopie

ich wünsche euch einen wunderschönen Abend!

Verlinkt bei RUMS