Für mich

Für mich habe ich am Nähweekend letztes Wochenende nicht so viel genäht. Mehr für meine Eulenkinder. Eines MEINER Stücke aber war – wie könnte es anders sein – eine My Simply Summer von Schaumzucker. Ich weiss nicht, wieviele dieser Shirts ich mir schon genäht habe. Es ist „mein“ Schnitt, ich fühle mich wohl darin und er ist so herrlich unkompliziert zu Nähen.

IMG_8411Kopie

Die aktuelle My Simply Summer ist aus einem wunderbar weichen, fliessenden Jersey in petrol genäht. Luftigleicht für die kommenden Sommertage. Den Stoff habe ich im Fabrikladen von Schellenberg Textildruck in Fehraltdorf gefunden – eine super Adresse für alle, die auf der Suche nach hochwertigen und trotzdem günstigen Jerseys sind.

IMG_8412Kopie

Wenn ich mir unifarbene Shirts nähe, plotte ich sehr gerne ein Motiv darauf. So wird das genähte Stück schnell zu einem Hingucker. Hier habe ich aus silberfarbener Flexfolie die Libelle aus dem Adventskalender von Fusselfreies geschnitten – in dieses Motiv habe ich mich vom ersten Moment an verliebt.

Nach langer Pause schaffe ich es auch wieder einmal zu RUMS, zwar nur mit einem Bild an der Schneiderpuppe, aber immerhin…

Euch allen da draussen einen sonnigen Tag!

Ein Plottertraum in Rosa und Pink

Letzte Woche durfte ich für die liebe Stefanie von Littlefeet.ch das Folienset der Woche testen. Vier Flexfolien in tollen Farben habe ich zugestellt bekommen und daraus diese beiden Sachen gemacht:

IMG_6000Kopie2

Für das grosse Eulenkind gab es den Traumfänger von Fusselfreies aus allen vier Folien (Pink, Rosa, Grau-Lila und Rainbow-Glitzerflex) auf einem selbstgebastelten Sommerkleid aus nachtblauem Viskosejersey.

IMG_6034Kopie2IMG_6015Kopie2

Der Grundschnitt des Kleides ist aus der Ottobre (Whirlpool), allerdings habe ich so viel abgeändert daran, dass es nicht mehr zu erkennen ist… Das Plottermotiv ist wunderschön geworden, ich möchte irgendwann auch für mich einen Traumfänger plotten….

IMG_6028Kopie2

Fürs kleine Eulenkind habe ich natürlich auch etwas gemacht: Die Ferien nahen und mittlerweile sind die Mädels schon so gross, dass sie ihren eigenen Kulturbeutel habe möchten. Also habe ich als Grundlage ein A4-Papier genommen und daraus einen schnellen Kulturbeutel aus Jeans (gefüttert mit beschichteter Baumwolle) genäht.

IMG_6032Kopie

Damit die diversen Haargummis und sonstigen Kleinigkeiten einen sicheren Aufbewahrungesort haben, ist auf der Aussenseite noch ein zusätzliches Reissverschlussfach angebracht.

Auch bei diesem Plottermotiv habe ich alle vier Folien gebraucht, die Datei gibt es im Silhouette Design Store.

IMG_6031Kopie2IMG_6039Kopie2

Die Plotterfolien lassen sich super verarbeiten und harmonieren farblich perfekt miteienander! Rosa, Pink und Rainbowglitzer lassen alle Mädchenherzen höher schlagen, zusammen mit dem Grau-Lila aber wird es erwachsenentauglich und kommt sehr edel daher. Ein wunderschönes Set!

Habe ich euer Interesse geweckt an dem wunderschönen Folienset? Bitte sehr, hier geht es zum Littlefeetshop, wo das Set diese Woche angeboten wird!

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag!

Ein spontanes RUMS

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, heute etwas bei RUMS zu zeigen. Eigentlich hätte ich noch einiges für den Markt zu erledigen und Ostern steht ja bekanntlich auch vor der Tür. Aber dann habe ich heute Nachmittag diese Eule geplottet. Die Eule habe ich selber gezeichnet und digitalisiert, gedacht für einen Stempel, den ich mit meinem neuesten Spielzeug, dem Mint, heute morgen auch gemacht habe.

IMG_4511Kopie

Das ist die Eule, die ich eingescannt habe.

 

1424371_10208379126733496_5326540458289691973_nKopie

Die Eule auf dem Stempel (Stempelfläche 3×3 cm). Natürlich sind bei dieser kleine Eule viele Details veloren gegangen, aber erkennbar ist sie alleweil.

 

Da die Eule nun schon mal in digitaler Form vorhanden war, war da plötzlich diese Idee im Kopf. Das Schnittmuster war schon länger abgepaust (Fog, Ottobre 2/16, mit diversen Änderungen, nämlich ohne Seitenreissverschlüsse dafür überall reichlich verlängert) und der Stoff dazu lag auch schon längst bereit. Auf diesem lila-melierten Stoff eine violette Eule, dieses Bild hat sich vor meinem inneren Auge festgesetzt.

IMG_4507Kopie

Und hier die Eule aus Flexfolie geplottet auf meinem Shirt.

Nach dem Mittagessen habe ich die Eule dann geplottet und eine geschlagene Stunde entgittert. So viele Feinheiten, das gab ordentlich zu tun. Dazwischen mit dem kleinen Eulenkind etwas geplaudert. Zvieri bereitgestellt für beide Eulenkinder, da und dort etwas gemacht im Haushalt und dann, kurz vor dem Abendessen habe ich mich dann doch noch an die Nähmaschine gesetzt. Das Oberteil ist so, ohne die Reissverschlüsse, superschnell zu nähen, mir hat einfach der extrem dünne, extrem flutschige Viscose(?)Jersey einiges an Nerven abverlangt. Ans Säumen mit der Cover war gar nicht zu denken, da würde ich wahrscheinlich morgen noch dran sitzen, bis das mit den Einstellungen gepasst hätte.

Kurz vor dem Znacht noch die Eule aufs Shirt transferiert, mit dem Bügeleisen. Das ging mässig, der Stoff war nicht vorgewaschen. Nächste Woche werde ich das Shirt noch mit einer Presse nachpressen, ich habe eine liebe Kollegin, bei der ich meine Plotts pressen darf.

IMG_4500Kopie2

Dan Eulenmann noch kurz zu einem kleinen schnellen Fotoshoot genötigt, draussen war es zum Glück noch ausreichend hell und schon ist ein sehr spontanes RUMS fertig.

IMG_4490Kopie2

Ich wünsche euch einen schönen Abend und frohe Ostertage. Wahrscheinlich melde ich mich erst nach Ostern wieder 🙂

 

 

Geburtstagssocken

Für den Grossvater der Eulenkinder (meinen Papa) und den Patenonkel der grossen Eule – beide hatten kürzlich Geburtstag – haben die Eulenkinder und ich gewerkelt.

IMG_3867Kopie

Die beiden Eulenkinder haben gezeichnet und ich habe die Zeichnungen dann plotterfein gemacht, aus Flexfolie geschnitten und auf die Socken gepresst. So ein Plotter ist wirklich etwas Feines!

Nur eine Kleinigkeit, aber garantiert einzigartig!

Auf diesem Weg nochmal die allerbesten Wünsche zum Geburtstag!

Ein neuer Begleiter

Wir leben in einem Dorf und haben kein Auto. Folglich erledige ich alle Einkäufe zu Fuss, allenfalls noch mit dem Fahrrad. Da kommt bei einem Vier-Personen-Haushalt einiges zusammen, was ich vom örtlichen Geschäft nach Hause trage. Fast täglich bin ich deshalb mit meinem Rucksack im Dorf anzutreffen. Immer mit dabei ist noch ein zusätzlicher Einkaufsbeutel. Meist eine Mehrwegtasche vom Grossverteiler, gerne aber auch einen einfachen Stoffbeutel, der – klein zusammengefaltet – dann auch kaum Platz wegnimmt.

Schon länger geisterte mir da so eine Idee im Kopf herum. Ob sich meine Zentanglebilder wohl zu Plotterdateien umwandeln lassen? Bei vielen würde das wohl nicht funktionieren, aus zu viele feine Linien sind die Bildchen zusammengesetzt. DAS zu entgittern – der blanke Horror.

IMG_2951Kopie

Aber ein vereinfachtes Zentangleinspiriertes Bild? Ausprobieren wollte ich das schon längst. Nun endlich hatte ich die passende Idee und habe drauflosgewerkelt. Einen einfachen Einkaufsbeutel genäht aus naturfarbener Baumwolle, ein einfaches Bild gezeichnet, eingescannt und geplottet und fertig ist mein neuer, süsser Einkaufsbegleiter!

IMG_2950Kopie IMG_2954Kopie IMG_2953Kopie IMG_2952Kopie

Alle meine Hobbys vereint: Nähen, Plotten, Zentangeln. Hach wie ist das wunderbar! Ich bin immer noch sehr begeistert, wie genau und fein der Plotter schneiden kann. Sogar feinste Details lassen sich schneiden und auf den Stoff transferieren.

IMG_2955Kopie

Habt einen sonnigen Tag. Wenn man den Wetterprognosen glauben kann, wohl der letzte Sommertag in diesem Jahr! Geniesst es!

Ein paar Bügelbilder

Für den Markt in einer Woche (huch, nur noch eine Woche…!!) habe ich meinen Plotter noch ein bisschen arbeiten lassen und habe einige Bügelbilder aus Flex-, Flock- und Glitzerfolie hergestellt. Auf diese Weise können eigene Shirts mit Hilfe eines Bügeleisens sehr leicht und schnell selber aufgehübscht werden.

P1100130Kopie

Die Bilder sind teilweise selber entworfen und gestaltet, von einigen Sujets habe ich aber auch eine Verkaufslizenz erworben. Bei Interesse an einem solchen Bügelbild wisst ihr ja: Ihr trefft mich am Samstag, 25.4. von 10-17 Uhr Handwerkermarkt im Kreuzgang der Stiftskirche in Schönenwerd an meinem eulenkling-Stand. Ich freu mich schon auf euch!

P.S. Eine wunderbare Einsatzmöglichkeit der Flockfolie (die hat eine samtige Oberfläche und ist etwas dicker) habe ich noch gefunden: mit ihr lassen sich wunderbar Löcher in den Hosen der Eulenkinder flicken…;-)

P1100133Kopie

Habt einen gemütlichen Samstag!

Der Sommer naht

Der Sommer naht (gestern war es langärmlig draussen tatsächlich zu warm) und ein Blick in die Schränke der Eulenkinder zeigt: neuen T-Shirts müssen her. Da beide Mädchen noch ausgesprochen gerne von mir benäht werden und sie die selbstgenähten Kleider dann auch voller Stolz tragen, habe ich mich durch meine Ottobres geblättert und bin bei der Nr. 3/2014 hängengeblieben. Ich habe für beide Mädchen einen Bias Stripes (Nr. 16) genäht, einmal in Grösse 128 (Länge 134) in der langen Variante für das grosse Eulenkind, einmal in der Grösse 122 in der kurzen Variante für das kleine Eulenkind.

P1090987Kopie

P1090989Kopie

Das Shirt vom grossen Eulenkind habe ich noch mit einem geplotteten Schriftzug verschönert, die Datei dazu gibt esim SilhouetteStore. Ich bin nach wie vor begeistert über die vielen Möglichkeiten, die der Plotter bietet. Einzig dass ich die Schriftzüge vor dem Schneiden jeweils SPIEGELN sollte, daran werde ich mich wohl nie gewöhnen. Mein Folienverbrauch ist deshalb immer noch eher hoch…..

P1090991Kopie

P1090995Kopie

Bei beiden Shirts habe ich die Grössenangabe mit Hilfe des Plotters gemacht. Bisher habe ich noch keine befriedigende Art gefunden, die Grösse zu kennzeichnen, weshalb ich es meistens gelassen habe. So gefällt es mir richtig gut!

P1090992Kopie

P1090996Kopie

Das Schnittmuster heist „Bias Stripes“ weil die Vorderteile in der Anleitung im schrägen Fadenlauf zugeschnitten werden. Ich habe Die Vorderteile beider Shirts habe ich im Fadenlauf zugeschnitten, weil ich – anders als im Heft – gemusterten Stoff verwendet habe. Bei dem Streifenstoff aus dem Heft kommt der schräge Zuschnitt sehr toll zu Geltung, aber bei Punkten? Und beim Blumenmuster passt das schon mal gar nicht. Ein Shirt aus Streifen würde ich allerdings schon gerne noch nähen, aber mein Stoffvorrat an Gestreiftem ist nicht sooo gross.

Aber wisst ihr was? Morgen fahre ich zum Stoffmarkt nach Weil am Rhein, vielleicht finde ich ja was Schönes! Ich kann wieder mit der lieben Katja mitfahren, von ihr sind auch der grösste Teil der in den beiden Shirts verarbeiteten Stoffe. Teils gekauft, teils geschenkt bekommen, Danke dafür! Ich freue mich schon sososo auf morgen und werde euch meine gekauften Schätze bestimmt präsentieren!

P1090994Kopie

P1090993Kopie

Habt einen zauberhaften Tag!