Schatten

Zentangle habe ich vor etwa eineinhalb Jahren kennengelernt, seither begleiten mich die kleinen Zeichnungen durch mein Leben. Hier habe ich euch schon einmal davon berichtet, aus meinen Anfängen 😉

zentangle7zentangle5

In ganz kurzer Zeit entsteht auf einem knapp 9×9 cm grossen Tile (=das Papier, auf dem gezeichnet wird) ein kleines Kunstwerk. Selten sitze ich länger als eine Dreiviertel Stunde an einem Bildchen. Das ist das Schöne am Zentangle, ich tauche schnell in die Musterwelt ein, zeichne konzentriert und kann meine Gedanken schweifen lassen (oder sie auf etwas konzentrieren) und ich kann meine Gefühle in das Tile einbringen. Und ich komme auch schnell wieder zu einem Ende. Dann ist das Zentangle fertig, das nächste leere Tile liegt bereit, ein neues Kunstwerk kann entstehen.

zentangle6zentangle4

Heute möchte ich euch an einem Beispiel zeigen, was etwas Bleistift an einem Tile bewirkt. Ihr seht das mit Fineliner fertig gezeichnete Tile, flach, ohne Tiefe, langweilig.

zentangle1kopie

Dann kamen etwas Farbe ins Spiel für den Edelstein (ich verwende dafür Derwent Inktensstifte, wasservermalbare Farbstifte) und für den Rest verschiedene Bleistiftschattierungen (ich habe je einen Bleistift mit dem Härtegrad 2B, 4B und 8B verwendet). Dazu wird der Bleistift fein aufgetragen und mit einem Tortillon/Papierwischer verwischt. So entsteht die Tiefenwirkung in dem Bild und aus dem eher langweiligen, farblosen Tile wird ein kleines Kunstwerk.

zentangle2

Mehr Informationen zu der Zentanglemethode findet ihr auf der offiziellen Zentanglehomepage (www.zentangle.com) und auf den Seiten der Schweizer Zentangletrainerinnen Hanny Waldburger (www.zenjoy.ch) und Tina Hunziker (www.akua-art.ch), unedlich viele Muster mit Links zu den Anleitungen findet ihr z.B. bei Tanglepatterns.com (www.tanglepatterns.com).

Ich wünsche euch einen kreativen Tag!

 

Viele Zippys

In den letzten paar Wochen durfte ich einige Zippys nähen. Allesamt sind sie von begeisterten Tanglerinnen bestellt worden. Das Zippy als Stifteaufbewahrung hat nicht nur mein Herz erobert….

Jedes Zippy ist individuell zusammengestellt worden. Mir gefallen sie alle! Meistens konnte ich Stoffe aus meinem Fundus verarbeiten. Einzig die Schafe musste ich suchen gehen. Alle möglichen Tiere waren zu finden, nur keine Schafe…. Zum Glück gibt es im Nachbarstädtchen fünf Stoffgeschäfte…. Und NATÜRLICH sind nicht nur diese Schafe mit mir nach Hause gekommen 😉

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Habt alle herzlichen Dank für eure Bestellungen, ich wünsche euch frohe Festtage und alles gute im neuen Jahr!

Im Edelsteinfieber

Seit dem Sommer bin ich mit dem Zentanglevirus angesteckt und zeichne regelmässig die tollen Muster auf die kleinen Kärtchen. Immer neue Muster gibt es zu entdecken.

Was mir das Zeichnen bringt? Es ist eine äusserst entspannende und heilsame Tätigkeit. In ganz kurzer Zeit entstehen kleine Kunstwerke, die nicht den Anspruch auf Perfektion haben müssen. Erlaubt ist, was gefällt, wichtig dabei ist mir, während dem Moment des Zeichens ganz bei MIR zu sein und meine Gedanken zu fokussieren. Und mich am Schluss über das Ergebnis freuen.

image

image
image

image

Seit einigen Tagen übe ich mich im Edelstein-Zeichnen. Gesehen habe ich die farbigen Steine in einer Facebookgruppe. Diese farbenfrohen, plastischen Schönheiten haben mich nicht mehr losgelassen. Zum Glück habe ich in meinem Bastelschrank noch meine alte Farbstiftschachtel mit Caran d’Ache Supracolor gefunden, diese Farbstifte lassen sich sehr gut mit Wasser vermalen und so kann ich die gewünschten Effekte hinzaubern.

image

image

Habt einen schönen Tag!

Zippy on tour

Nachdem ich euch hier mein Zippy vorgestellt habe, in dem so wunderbar meine Zentanglestifte und sogar einige Tiles ihren Platz finden, habe ich eine Anfrage bekommen, ob ich dies auch auf Bestellung nähen könne. Kann ich natürlich schon, allerdings ist diese Fächertasche so arbeitsintensiv, inklusive einigen handgenähten Stellen, dass es vom Stiftemäppchen eher zum Luxustäschchen mutiert.

IMG_3956Kopie

IMG_3955Kopie

Trotzdem durfte ich nochmal ein Zippy anfertigen, eine Wunschzippy aus ganz toll aufeinander abgestimmten Stoffen – ich danke Dir vielmal für den Auftrag und ganz viel Freude mit diesem wunderschön farbenfrohen Zippy. Und freudiges und entspannendes Tangeln weiterhin!

Ich wünsche euch einen ruhigen Tag!

Erste SnapPap-Versuche

Kürzlich hat Snaply ein sehr interessantes Material herausgegeben: SnapPap, vermarktet als veganes Leder. Es ist ein Papier-Kunststoffgemisch, das von der Haptik und der Optik her Leder ähnlich kommt, das sich bemalen, beplotten, bestempeln, prägen und färben lässt, das sich einfach verarbeiten lassen soll und sich auch waschen lässt. Eine Wundertüte also, spannend und interessant tönt das.

Drei Bögen SnapPap habe ich vor längerer Zeit schon geordert und gewaschen, damit es seine Lederoptik bekommt. Dann lag das neue Material zuerst einige Zeit aufgerollt im Regal, andere Projekte hatten Vorrang.

IMG_3821Kopie

Nun war in den letzten Tagen das kleine Eulenkind ziemlich krank. Eine schlimme Magendarmgrippe hat sie richtiggehend flachgelegt. Ich habe mich intensiv um die kleine Eule kümmern müssen, so schlecht war sie schon lange nicht mehr zwäg. An Nähen war in den letzten Tagen deshalb nicht zu denken, aber ein bisschen mit dem neuen Material spielen, das ging. Entstanden sind eine Handvoll Chiptäschchen, gross genug für den „Wägelibatze“, klein genug, dass sie bequem am Schlüsselbund befestigt werden können.

IMG_3829Kopie

Zuerst habe ich das SnapPap aber mit einem wasserfesten Stift betangelt, einige meiner liebsten Zentanglemuster habe ich darauf verewigt. Dann ab damit unter die Nähmaschine, KamSnap als Verschluss rein und fertig. Ausgesprochen hübsch finde ich die kleinen Täschchen. UndSnaply hat nicht versprochen – SnapPap lässt sich super verarbeiten!

IMG_3818Kopie

Neben den SnapPap-Chiptäschchen sind schon vor einiger Zeit einige Täschchen aus ein paar Stoffresten entstanden. Auch die werde ich am Adventsmarkt anbieten. So ist für jeden Geschmack etwas dabei!

IMG_3815Kopie

Habt einen schönen Tag, ich gehe mich mal wieder um die kleine Eule kümmern….

Ein neuer Begleiter

Wir leben in einem Dorf und haben kein Auto. Folglich erledige ich alle Einkäufe zu Fuss, allenfalls noch mit dem Fahrrad. Da kommt bei einem Vier-Personen-Haushalt einiges zusammen, was ich vom örtlichen Geschäft nach Hause trage. Fast täglich bin ich deshalb mit meinem Rucksack im Dorf anzutreffen. Immer mit dabei ist noch ein zusätzlicher Einkaufsbeutel. Meist eine Mehrwegtasche vom Grossverteiler, gerne aber auch einen einfachen Stoffbeutel, der – klein zusammengefaltet – dann auch kaum Platz wegnimmt.

Schon länger geisterte mir da so eine Idee im Kopf herum. Ob sich meine Zentanglebilder wohl zu Plotterdateien umwandeln lassen? Bei vielen würde das wohl nicht funktionieren, aus zu viele feine Linien sind die Bildchen zusammengesetzt. DAS zu entgittern – der blanke Horror.

IMG_2951Kopie

Aber ein vereinfachtes Zentangleinspiriertes Bild? Ausprobieren wollte ich das schon längst. Nun endlich hatte ich die passende Idee und habe drauflosgewerkelt. Einen einfachen Einkaufsbeutel genäht aus naturfarbener Baumwolle, ein einfaches Bild gezeichnet, eingescannt und geplottet und fertig ist mein neuer, süsser Einkaufsbegleiter!

IMG_2950Kopie IMG_2954Kopie IMG_2953Kopie IMG_2952Kopie

Alle meine Hobbys vereint: Nähen, Plotten, Zentangeln. Hach wie ist das wunderbar! Ich bin immer noch sehr begeistert, wie genau und fein der Plotter schneiden kann. Sogar feinste Details lassen sich schneiden und auf den Stoff transferieren.

IMG_2955Kopie

Habt einen sonnigen Tag. Wenn man den Wetterprognosen glauben kann, wohl der letzte Sommertag in diesem Jahr! Geniesst es!