Happy VI

Heute zeige ich euch noch einmal ein Kleidungsstück vom Nähwochenende für das grosse Eulenkind. Ich habe ihr aus der Ottobre 1/16 die Bluse Ragrug Stripes genäht, in der Grösse 134.

IMG_4438KopieIMG_4457Kopie

Genäht aus einem ganz besonderen Stoff, nämlich aus einem jener Stoffe, die mir der Eulenmann aus Indien mitgebracht hat. Die Farbe ist ein richtig sattes, leuchtendes PINK, was leider auf den Bildern nur halbherzig wiedergegeben wird.

IMG_4449Kopie

Die Manschetten sind gefüttert mit einem unifarbenen, pinken Baumwollstoff, ebenso der Einsatz beim Ausschnitt. Es ist – glaube ich zumindest – das erste Mal, dass ich ein Kleidungsstück mit Manschetten genäht habe.

IMG_4460Kopie

Bei den Knöpfen habe ich auf eine Notlösung zurückgreiffen müssen. Eigentlich habe ich geplant, die Knöpfe mit dem Blusenstoff selber zu überziehen. Was aber leider nicht geklappt hat, der Stoff war viel zu dünn und zu rutschig, als dass ich die Knöpfe gescheit überziehen hätte können. Als Alternative habe ich im Warenhaus diese siberfarbenen Metallknöpfe gefunden – und nun gefallen die mir eigentlich fast besser als die ursprünglich dafür vorgesehenen Stoffknöpfe.

IMG_4461KopieIMG_4462Kopie

Morgen zeige ich euch noch das letzte Teil vom Nähwochenende, dann ist Schluss mit meiner Happy-Serie. Das Glücksgefühl über das gelungene Nähwochenende dauert allerdings immer noch an, happy bin ich also immer noch 😉

Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende!

Colorblock

 

Für das grosse Eulenkind habe ich ein farbenfrohes Frühlingsteil genäht. Sie hatte die volle Auswahl an allen unifarbenen Stoffen und hat sich das Shirt genau so zusammengestellt.

IMG_4299Kopie

Das Frühlingsshirt mit den Dreiviertelärmeln ist in der neuen Ottobre 1/2016 zu finden, bezeichnenderweise unter dem Namen „Colorblock“. Das Shirt mit dem geteilten Vorder- und Rückenteil ist super, um Stoffresten zu verwerten. Und das Bezaubernde daran – Traum aller Mädchen – ist das kleine Schösschen. Ich habe für mein schmales Eulenkind die Grösse 128 in der Länge von 140 genäht, und das sitzt tiptop so.

IMG_4309Kopie

Bei diesem Shirt habe ich meine neue Cover (ich covere mit einer Janome Cover Pro 2000 CPX) mal so richtig auf Herz und Nieren geprüft. Fast jede Naht habe ich übercovert, wobei Schwierigkeiten wie Overlocknähte übercovern (eine Nadel sticht in eine dünne Lage Jersey, die anderen beiden Nadeln in die Oviraupe) und Bündchen mit der Cover „absteppen“ der Janome kaum Probleme bereitet. Nun muss ich nur noch das Säumen üben, bisher sieht der Saum noch etwas slalommässig aus 😉 Ich bin wirklich glücklich mit meiner neuen Maschine.

IMG_4313Kopie

Zum Abschluss haben das grosse Eulenkind und ich noch eine Plotterdatei aus dem Silhouette Designstore ausgesucht und so das Shirt noch ein bisschen aufgepimpt. Die Feder werde ich sicher auch für mich noch einmal plotten 🙂

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende!

Zum letzten Mal im 2015

Zum letzten Mal im 2015 melde ich mich hier auf meinem kleinen Blog 🙂

Ich möchte euch noch zwei Weihnachtsgeschenke zeigen, die in meiner eulenkling-Werkstatt entstanden sind. Einmal für eine ganz kleine Lady, einmal für einen schon etwas grösseren Mini Man.

Genäht habe ich für die kleine Lady einen Regenbogenbody nach Schnabelina, eine Leggings aus der Ottobre 4/14 (Playful Kitty) und das Kleidchen ebenfalls aus der Ottobre  6/15 (Stars in blue Sky), alles in der Grösse 68.

IMG_4086KopieIMG_4088Kopie

Für den Mini Man gab es eine Jeans aus der Ottobre 6/14 (Winter Pull-Ons) und einen Pulli mit Sattelärmel (das habe ich noch nie genäht, gefällt mir aber ausnehmend gut!) aus der Ottobre 6/15 (Steampunk), beides in der Grösse 98. Die Jeans ist grösstenteils upgecyclet aus einer alten Jeans von mir und – was man auf den Fotos leider nicht sieht – bei den Taschen und beim Bund mit rotweissem Punktestoff gefüttert, passend zum Pulli 🙂

IMG_4089KopieIMG_4090Kopie

Für die Saumabschlüsse kam wieder meine Coverlock zum EInsatz, ich freunde mich immer mehr mit ihr an 🙂

Nun bleibt mir hier noch, Euch allen ein gutes und glückliches neues Jahr zu wünschen. Ich bedanke mich für eure Treue und die lieben Kommentare und Likes, die ihr mir schenkt.

Rutscht gut ins 2016, wir lesen uns nächstes Jahr wieder!

Weshalb meine Nähmaschine nun rosarot ist….

Es geht schnell auf Weihnachten zu und hier bei uns herrscht emsiges Treiben. Weihnachtsguetzli werden gebacken, Geschenke gewerkelt und überhaupt sind vor allem die beiden Eulenkinder schon ganz aufgeregt, wenn wir von Weihnachten erzählen. Dieses Jahr ist es nicht mal so stressig wie in anderen Jahren. Es mag daran liegen, dass ich ein abgespecktes Programm „durchziehe“: Ende November lag ich mit einer schweren Sinusitis im Bett und von den vielen Plänen, die ich eigentlich für die Adventszeit hatte, blieb Vieles wirklich nur ein Plan. Weniger ist manchmal mehr….

Für das grosse Eulenkind habe ich aber gestern einen Teil ihrer Weihnachtsgarderobe genäht. Aus einem falsch bestellten dunkelroten Strechsatin gab es für sie eine Hose. Aus der Ottobre 6/15 das Modell Never Never Land in der Grösse 134.

IMG_4077Kopie

Leider ist die Hose einmal mehr viel zu weit am Bund, weshalb ich ein Gummiband hereingearbeitet habe. Damit passt es nun. Sonst sitzt die Hose besten.

IMG_4078KopieIMG_4079Kopie

Als ich heute Morgen bei Tageslicht aber meine Nähmaschine betrachtet habe, ist mir aufgefallen, dass der ganze Anschiebetisch rosa gefärbt ist. Der Stoff hat offenbar wahnsinnig stark abgefärbt (und ich habe ihn ausnahmsweise nicht vorgewaschen….). Mal schauen, ob ich daraus wirklich für das kleine Eulenkind auch noch eine Hose nähen mag… ….und die genähte Hose wird ganz bestimmt ganz alleine eine Runde in der Maschine drehen…. So was ist mir echt noch nie passiert…. …jemand einen Tipp, wie meine Nähmaschine wieder weiss wird???

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

 

 

Daisy, Minnie und Co

Das grosse Eulenkind ist seit einiger Zeit ein grosser Fan von Donald Duck und seinen Freunden. Das Taschengeld wird regelmässig in Micky Maus-Hefte investiert, das LTB bekam sie als Jahresabo zum Geburtstag geschenkt.

IMG_3788Kopie

Als ich bei der lieben Karin von der kunterbunten Villa diesen Disneystoff mit den Ladies Daisy, Minnie und Klarabella entdeckte, wusste ich, das ich damit meinem lieben, grossen Eulenkind eine riesige Freude machen werde. Kaum war der Stoff bei mir angekommen (nämlich gestern;-)) habe ich ihn auch schon angeschnitten und vernäht. Der Lieblingsschnitt des Eulenmädchen ist es geworden, nämlich das Raglanshirt Ruler aus der Ottobre 4/13, schon vielfach genäht und immer gerne getragen.

IMG_3777Kopie

Kombiniert habe ich den hellgrünen Stoff mit rotem, unifarbenen Jersey und kiwifarbenen Bündchen, mit dem ich die Halsausschnitt- und Ärmelsaumkanten versäubert habe.

Die Überraschung ist mir gelungen, die Freude war heute morgen sehr gross und das Shirt wird gerade „eingetragen“ 😉

Geniesst diesen sonnigen Herbsttag!

Sandman

Die neue Kinderottobre ist vor ein paar Tagen in meinen Briefkasten geflattert – Dauerabo sei Dank, am Kiosk kommt sie erst um den 20.10. rum. Nachdem ich sie durchgeblättert habe, zeigte ich sie dem grossen Eulenkind. Voller Begeisterung blätterte sie das Heft durch und fand grad einige Stücke, die ihr gefallen würden. Aber am meisen hat sie ihr Herz verloren in den „Sandman“, ein Einteiler-Schlafanzug.

IMG_3740Kopie IMG_3742Kopie

Gestern Nachmittag habe ich mich also an die Arbeit gemacht und den Sandman aus der Ottobre 6/15 genäht, in der Grösse 134. Ausser der Knopfleiste ist das Teil einfach zu nähen, braucht aber halt – logischerweise – ziemlich viel Stoff. Der mintfarbene Blumenstoff habe ich eigentlich für mich gekauft, jetzt muss ich aber sagen, dass er genau für diesen Schlafi in meinem Stoffregal gewartet hat. Mit den rosa Bündchen und den petrolfarbenen KamSnaps finde ich diesen Schlafanzug perfekt.

IMG_3766Kopie IMG_3770Kopie

Dem grossen Eulenkind gefällt der Schlafanzug auch ausgesprochen gut, er passt perfekt, hat noch genug Länge für den nächsten Wachstumsschub und sei – O-Ton vom grossen Eulenkind – sehr gemütlich. Das kann ich gut verstehen, habe ich als Kind doch auch ein „Füesslipyjama“ gehabt, aus blauem Strechfrottee, das ich heiss geliebt habe…..

Habt einen gemütlichen Sonntagnachmittag!

Auf dem Weg zur perfekten Jeans…

Da ich am Stoffmarkt grosszügig Jeanscoupons gekauft habe, gab es für beide Eulenkinder noch je eine neue Hose. Dabei habe ich auf bewährte, schon genähte Schnittmuster zurückgegriffen. Beim kleinen Eulenkind auf die Winter Pull-ons wie ich sie hier schon mal gezeigt habe. Das Schnittmuster gibt es in der Ottobre 6/2014. Im Gegensatz zur letzten Hose habe ich den Sattel in der Mitte gut 2 cm höher zugeschnitten und diesmal sitzt die Hose PERFEKT. Die Kleine mag sie auch, einfach Hochziehen und gut ist. Vernäht habe ich einen grauen, weichen Jeansstoff mit einem recht hohen Elastananteil, die Nähte sind mit violettem Nähgarn gearbeitet. Ebenso ist die Innenseite des Bundes mit violett gemustertem Stoff versehen. Sieht man zwar beim Tragen nicht, schön ist es trotzdem 😉

IMG_3478Kopie IMG_3481Kopie IMG_3482Kopie IMG_3707Kopie IMG_3703Kopie

Für das grosse Eulenkind gab es ebenfalls einen bewährten Jeansschnitt, den ich euch hier schon gezeigt habe. Es ist die Girly Look aus der Ottobreausgabe 4/2014. Diese erste Hose war am Bund VIEL zu weit, ich musste nachträglich ein Gummiband einarbeiten. Bei dieser Hose habe ich oben insgesamt etwa 6 cm an Weite weggenommen, indem ich auf alle Nahtzugaben an den Seitennähten verzichtet habe. Mein Plan ist aufgegangen, die Hose sitzt nun fast perfekt, minim zu weit ist sie noch. Aber immerhin lässt sie sich nun ohne Gürtel tragen. Bei dieser Jeans habe ich einen dunkelblauen Strechjeans vernäht, der eine herrlich weiche, angenehme Innenseite hat. Die Nähte habe ich in altrosa genäht, die Steppnähte meistens mit einem dreifachen Geradestich gearbeitet. So gibt es einen tollen Kontrast.

IMG_3696Kopie IMG_3697Kopie IMG_3699Kopie IMG_3711Kopie IMG_3713Kopie

Mir gefallen beide Hosen super (den Eulenkinder übrigens auch). In der Zwischenzeit habe ich mich auch mit dem Nähen des Hosenschlitzes arrangiert, so dass ich für eine komplette Jeans nicht mehr allzu lange brauche. Es ist tatsächlich so, dass ich fast schneller eine Jeans genäht habe, als dass ich mit dem Bus in die Stadt gefahren und dort von Geschäft zu Geschäft gegangen bin, die Kinder in diverse Kleider gestülpt habe und dann entnervt die Jeans gekauft habe, die halt passt und nicht die, die den Eulenkindern gefällt…. Es stimmt halt schon: Nähen ist wie Zaubern können….. und macht mich einfach glücklich!

Habt alle ein schönes Wochenende!