Papiergewerksel

Das grosse Eulenkind ist immer noch krank. Die Grippe ist hartnäckiger als gedacht und unser Tagesablauf so ganz anders als geplant. Vieles bleibt liegen, noch viel mehr kann ich nicht mal erst anfangen. Termine muss ich verschieben, mit der Zeit jonglieren. Die Nähmaschinen haben Pause weil ich das benötigte Material erst noch besorgen muss. Das geht aber mit der kranken Eule momentan einfach nicht.

Die Nähpause habe ich genutzt, um etwas ganz neues auszuprobieren. Das grosse Eulenkind hat als Weihnachtsgeschenke Bücher gefaltet. Aus den Büchern sind Diamanten und Zylinder geworden. Eine Dekoration, die bei den Beschenkten viel Freude auslöste.

img_7997kopie

Ich habe mich etwas mehr in diese Materie vertieft und habe bin auf diese Facebookseite gestossen. Orimoto ® nennt sich die Methode, Bilder und Schriftzüge in Bücher zu falten. Da ich viele alte Bücher besitze, habe ich das Ganze mit einem einfachen Schriftzug einmal ausprobiert.

img_7996kopie

„Home“ und ein kleines Herz sind in einen alten Konsalikroman gefaltet worden und dieses Buch verschönert nun unser Bücherregal im Wohnzimmer. Weitere Bücher werden bestimmt folgen, es ist eine sehr schöne, meditative Arbeit und das Endergebnis ist einfach nur toll!

img_7998kopie

Habt alle einen gemütlichen Nachmittag!

 

2 Gedanken zu “Papiergewerksel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s