Kleinigkeiten fürs Nähzimmer

Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich in meiner Nähecke aufgeräumt. Das war nötig, sind doch diverse Stoffe und Schnittmuster unsortiert in verschiedenen Kisten herumgeflogen, Kleinkram lag verstreut und dass da eigentlich ein Zuschneidetisch steht war unter den Bergen von „Sachen“ nur noch knapp zu erahnen.

Zwischen den Jahren ist immer eine gute Zeit, aufzuräumen, sich von Altem zu trennen und etwas Neues anzufangen. Die Ordnung im Nähzimmer hält immer noch (mehr oder weniger 😉 ) an, ich bemühe mich sehr, dass es so bleibt.

img_7784kopie

Im Advent hatte ich mir einen Nähadventskalender geleistet. Ein Projekt darin waren Schnittmusterbeschwerer. Bekommen habe ich sechs riesige Unterlagsscheiben, Filz und Knöpfe. Ich habe allerdings die Unterlagsscheiben mit Topflappengarn umhäkelt. Die genähten Filzdinger gefallen mir persönlich nicht so sehr.

img_7785kopie

img_7777kopie

Das Fingerringnadelkissen habe ich kürzlich irgendwo im Internet gesehen, mir aber den Link leider nicht gespeichert. Aus dem Drehverschluss einer Milchverpackung, etwas Gummikordel, einem Stoffkreis, einem Webbandrest und jeder Menge Heissleim ist mein neues Nadelkissen entstanden. Es ist nämlich so: Bei mir liegen IMMER und ÜBERALL Stecknadeln rum. Obwohl ich mehrere Nadelkissen besitze, ist das Nadelkissen dann doch nicht dort, wo ich es gerade brauche.

img_7781kopie

Ich bin gespannt, wie sich meine neuen Helferlein bewähren 🙂

Ich wünsche euch allen einen geruhsamen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche!

2 Gedanken zu “Kleinigkeiten fürs Nähzimmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s