Erste SnapPap-Versuche

Kürzlich hat Snaply ein sehr interessantes Material herausgegeben: SnapPap, vermarktet als veganes Leder. Es ist ein Papier-Kunststoffgemisch, das von der Haptik und der Optik her Leder ähnlich kommt, das sich bemalen, beplotten, bestempeln, prägen und färben lässt, das sich einfach verarbeiten lassen soll und sich auch waschen lässt. Eine Wundertüte also, spannend und interessant tönt das.

Drei Bögen SnapPap habe ich vor längerer Zeit schon geordert und gewaschen, damit es seine Lederoptik bekommt. Dann lag das neue Material zuerst einige Zeit aufgerollt im Regal, andere Projekte hatten Vorrang.

IMG_3821Kopie

Nun war in den letzten Tagen das kleine Eulenkind ziemlich krank. Eine schlimme Magendarmgrippe hat sie richtiggehend flachgelegt. Ich habe mich intensiv um die kleine Eule kümmern müssen, so schlecht war sie schon lange nicht mehr zwäg. An Nähen war in den letzten Tagen deshalb nicht zu denken, aber ein bisschen mit dem neuen Material spielen, das ging. Entstanden sind eine Handvoll Chiptäschchen, gross genug für den „Wägelibatze“, klein genug, dass sie bequem am Schlüsselbund befestigt werden können.

IMG_3829Kopie

Zuerst habe ich das SnapPap aber mit einem wasserfesten Stift betangelt, einige meiner liebsten Zentanglemuster habe ich darauf verewigt. Dann ab damit unter die Nähmaschine, KamSnap als Verschluss rein und fertig. Ausgesprochen hübsch finde ich die kleinen Täschchen. UndSnaply hat nicht versprochen – SnapPap lässt sich super verarbeiten!

IMG_3818Kopie

Neben den SnapPap-Chiptäschchen sind schon vor einiger Zeit einige Täschchen aus ein paar Stoffresten entstanden. Auch die werde ich am Adventsmarkt anbieten. So ist für jeden Geschmack etwas dabei!

IMG_3815Kopie

Habt einen schönen Tag, ich gehe mich mal wieder um die kleine Eule kümmern….

10 Gedanken zu “Erste SnapPap-Versuche

  1. Ja, die Magen-Darm-Grippe haben bei mir auch gerade alle drei durchgemacht, nicht schön.
    Dafür gefallen mir Deine Chip-Täschchen ausgesprochen gut. Ich habe auch schon ein bisschen ausprobiert und wollte eigentlich auch noch betanglen. Mal sehen vielleicht das nächste mal.

    LG Phi

    Gefällt 1 Person

  2. Sehen wirklich toll aus, deine betangelten Chiptascherl. 😉 zwei Fragen hätt ich an dich:
    Hast du die Bögen ganz in die Waschmaschine gesteckt oder nach dem Zuschneiden? Hab 1,50 zuhause und es kommt mir so „grob“ vor, alles in die Maschine zu zwängen. 😉
    Und welche Stifte hast du verwendet??
    Gute Besserung noch dem Eulenkind!!

    Gefällt mir

    • Ich hab alles in die Maschine gestopft, nach dem Waschen ist das Material etwas flexibler, auf jeden Falk, solange es nass ist.
      Gezeichnet habe ich mit einem normalen wasserfesten Filzstift.
      Liebe Grüsse Nicole

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s