Lady Topas

Heute morgen habe ich mir sehr spontan eine Lady Topas genäht. Dies zur Ablenkung, denn unser Katerchen ist seit einigen Tagen spurlos verschwunden. Wir vermissen ihn sehr. Mit Nähen kann ich mich immer noch am Besten ablenken.

Die Lady Topas habe ich mir schon letzten Sommer auf dem Rechner gespeichert und dann doch nicht genäht. Eigentlich ein Fehler, wie sich heute herausstellt. Das Shirt ist sehr bequem und luftig, genau richtig für die heissen Sommertage. Der rosagraue Stoff ist ein Stoffmarktkauf. Jetzt stellt sich heraus, dass er eigentlich zu meiner restlichen Kleidung gar nicht so richtig passt (ich brauche neue Sommerhosen!!). Ideal also, um das Schnittmuster zu testen.

IMG_0913Kopie IMG_0912Kopie

Eine Kleinigkeit stört mich ein bisschen: die Rundpasse steht hinten ein bisschen ab. Ich werde jetzt nichts mehr daran ändern, überlege aber, was ich am Schnittmuster verändern muss, damit es bei einer nächsten Lady Topas besser wird. Ideen zu diesem Problem sind sehr willkommen 🙂

Nun werde ich mich noch ein bisschen weiter ablenken gehen – mein neues Langzeitprojekt steckt in den Startlöchern. Und damit meine ich ein wirklich langes Langzeitprojekt, ich nähe nämlich einen Hexagonquil von Hand. Im Moment bin ich noch am Heften (die Papierschablonen in die Stoffstücke einnähen), mache mir dabei Gedanken über die Gestaltung (wundarbar wäre ein regenbogenartiger Farbverlauf) und frage mich dabei ständig, worauf ich mich da eingelassen habe. Die liebe Katja ist ähnlich verrückt wie ich und näht auch an einer Hexagondecke. Meine Decke wird aber bestimmt nicht so gross wie ihr Quilt, ich möchte „nur“ um die 1000 Hexis vernähen. 1000 Stück – was für eine Zahl….

IMG_20150608_181520Kopie

Bis ich mit meiner Hexagondecke zu Rums komme, wird es also noch eine Weile dauern, heute verlinke ich deshalb mein neues Shirt 🙂

Habt alle einen sonnigen Tag!

3 Gedanken zu “Lady Topas

  1. Die Lady Topas ist aber ein schöner Schnitt! Hm, ich würde wahrscheinlich beim Schnittmuster einen kleinen Abknicker machen: die obere Kante etwas einnehmen, die untere Kante aber belassen…. Verstehst du, was ich meine??
    Ich freue mich auf deine tausend Teilchen 😉
    Herzlichst
    yase

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s