Handwerkermarkt

Gestern war es nun endlich soweit: Der zweite Handwerkermarkt im Kreuzgang der Stiftskirche in Schönenwerd hat stattgefunden, zwar mit nicht ganz so vielen Besuchern wie erwartet, aber mit vielen tollen Markttreibenden und HandwerkerInnen. Der Kreuzgang war den ganzen Tag über mit fröhlichen, farbenfrohen Menschen bevölkert, viele gute Gespräche und Begegnungen haben stattgefunden und abends konnte ich zufrieden meinen Marktstand abräumen.

Mein eulenkling-Stand :-)

Mein eulenkling-Stand 🙂

Achtung Bilderflut! Eine Auswahl der Marktstände. Einer schöner als der andere:

P1100214Kopie

P1100281Kopie - Kopie P1100218Kopie - Kopie P1100285Kopie P1100248Kopie - Kopie P1100239Kopie - Kopie P1100234Kopie - Kopie P1100233Kopie - Kopie P1100232Kopie - Kopie P1100229Kopie - Kopie P1100223Kopie - Kopie

Es war einmal mehr toll, die alten Gemäuer mit Leben zu füllen, einen Ort der Begegnung und des Gesprächs zu schaffen. Der Kreuzgang ist durch seine Architektur bestens für so einen Anlass geeignet, es braucht kaum Dekoration, das alte Mauerwerk und die farbenfrohen Stände sprechen ihre eigene Sprache.

Ausserdem konnten die Besucher einen Einblick in die folgenden Handwerke nehmen: Zu Gast bei uns ein Steinbildhauer, zwei Spinnerinnen und eine (meine;-)) Klöppelgruppe.

P1100255Kopie - Kopie

P1100225Kopie - Kopie

Besonders gefreut hat mich, dass "meine" Klöppelfrauen ihr Handwerk vorgestellt haben.

Besonders gefreut hat mich, dass „meine“ Klöppelfrauen ihr Handwerk vorgestellt haben.

P1100226Kopie - Kopie

Danke allen, die am Markt beteiligt waren und natürlich allen Besuchern und Besucherinnen von Nah und Fern! Ihr ward wunderbar!

8 Gedanken zu “Handwerkermarkt

  1. Wow das hat wieder sehr schön ausgesehen. Wir haben es leider nicht mehr geschafft. Wir sind beim Aarauer Stadtmuseum hängen geblieben und dort erst um 16 Uhr wieder raus. Wir haben dann abgemacht, falls der nächste Bus Richtung Schönenwerd innert 10 Minuten kommt, dann kommen wir noch zu dir und sonst gehen wir nach Hause. Es hätte dann 19 Minuten bis zum nächsten Bus gedauert und wir hätten nur noch kurz Zeit gehabt bis der Markt geschlossen hätte. Schade, ich hätte dich gerne besucht. Aber ich hoffe ihr macht weiter mit euren Märkten :).
    Wie du schon selber geschrieben hast war mega vie los gestern. An tausend Orten hätte man sein können.

    Gefällt 1 Person

      • Das Problem war, dass an diesem Samstag im Ort selber einige andere Veranstaltungen waren und im Nachbarort eine Museumseröffnung mit auch einem Handwerkermarkt. Aber für diese Verhältnisse sind wir mit dem Erfolg unseres Marktes äusserst zufrieden (ich hab ihn zusammen mit meiner Nachbarin organisiert) 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s