(Plotter-)Love (mit Freebie)

Ich habe mich wieder einmal ein bisschen meinem Plotter gewidmet und ein Wortmosaik in Herzform gebastelt. Dieses Wortmosaik – aus Flockfolie geschnitten – ziert nun ein letztjähriges T-Shirt.

IMG_0244Kopie

IMG_0246Kopie

Die Datei könnt ihr euch – wenn sie euch gefällt – als Freebie herunterladen. Sie ist für euren privaten Gebrauch bestimmt, bitte schickt die Datei nicht weiter und verkauft sie nicht.

Ich wünsche euch einen sonnigen Nachmittag 🙂

Verlinkt bei RUMS

Racerback-Dress

Der Sommer kommt, irgendwann, auch wenn heute draussen einmal wieder Kälte und Nässe vorherrschen. Richtig frostig ist es heute, trotzdem habe ich mich der Sommergarderobe der Eulenkinder gewidmet.

IMG_0211Kopie IMG_0213Kopie

Vor zwei Jahren habe ich beiden Eulenkindern schon einmal solche Röckli genäht,sie wurden nun zwei Sommer lang gerne und oft getragen. Für das grosse Eulenkind ist heute ein neuer Racerback Dress entstanden, das Schnittmuster findet ihr *HIER*.  Es ist ein Freebook und – obwohl in Englisch geschrieben – auch ohne grosse Fremdsprachenkenntnisse einfach umzusetzen. Das kleine Eulenkind muss/kann/darf die beiden Röckli vom grossen Eulenkind nachtragen. VIelleicht bekommt sie auch noch ein Neues 🙂

Unten habe ich einen Wellensaum gearbeitet, das mag ich bei Mädchenkleidern besonders gerne 🙂

Das grosse Eulenkind hat den Stoff selber ausgesucht – diesmal wieder rosa. Die rosa&pink-Phase ist also doch noch nicht ganz vorbei…. (siehe Post von gestern)

Habt einen kuscheligen Nachmittag!

Die zweite coole Hose

Diesmal aus dem erklärten Wunschstoff vom grossen Eulenkind genäht, in grün mit Sternen (fragt mich nicht, ich kenne mein Kind nicht mehr. Mehrere Stoffe aus der Farbpalette rosa/pink hat sie verschmäht, um sich diesen Stoff im den für sie recht atypischen Farben auszuwählen…).

IMG_0023Kopie IMG_0024Kopie IMG_0034Kopie

Wieder ist es die Sloppy Fit aus der ottobre 3/15, wie schon die graue Hose, die über alles geliebt wird weil bequem, gemütlich und einfach cool. Mich freut es:-)

IMG_0024Kopie

Nun versorge ich noch die letzten übriggebliebenen Marktsachen, gehe vielleicht mal mein Nähzimmer gründlich aufräumen und überlege mir weiter Projekte. Einiges an Kleidung für uns Mädels möchte ich in nächster Zeit noch nähen, aber auch etwas Babykleidung (als Geschenk, bald gibt es in der Familie Nachwuchs), für die Hochzeit meiner Schwägerin im August werden noch Kleider gebraucht und auch sonst hätte ich noch einiges an Ideen. Ich halte euch bestimmt auf dem Laufenden!

Habt einen schönen Nachmittag!

Handwerkermarkt

Gestern war es nun endlich soweit: Der zweite Handwerkermarkt im Kreuzgang der Stiftskirche in Schönenwerd hat stattgefunden, zwar mit nicht ganz so vielen Besuchern wie erwartet, aber mit vielen tollen Markttreibenden und HandwerkerInnen. Der Kreuzgang war den ganzen Tag über mit fröhlichen, farbenfrohen Menschen bevölkert, viele gute Gespräche und Begegnungen haben stattgefunden und abends konnte ich zufrieden meinen Marktstand abräumen.

Mein eulenkling-Stand :-)

Mein eulenkling-Stand 🙂

Achtung Bilderflut! Eine Auswahl der Marktstände. Einer schöner als der andere:

P1100214Kopie

P1100281Kopie - Kopie P1100218Kopie - Kopie P1100285Kopie P1100248Kopie - Kopie P1100239Kopie - Kopie P1100234Kopie - Kopie P1100233Kopie - Kopie P1100232Kopie - Kopie P1100229Kopie - Kopie P1100223Kopie - Kopie

Es war einmal mehr toll, die alten Gemäuer mit Leben zu füllen, einen Ort der Begegnung und des Gesprächs zu schaffen. Der Kreuzgang ist durch seine Architektur bestens für so einen Anlass geeignet, es braucht kaum Dekoration, das alte Mauerwerk und die farbenfrohen Stände sprechen ihre eigene Sprache.

Ausserdem konnten die Besucher einen Einblick in die folgenden Handwerke nehmen: Zu Gast bei uns ein Steinbildhauer, zwei Spinnerinnen und eine (meine;-)) Klöppelgruppe.

P1100255Kopie - Kopie

P1100225Kopie - Kopie

Besonders gefreut hat mich, dass "meine" Klöppelfrauen ihr Handwerk vorgestellt haben.

Besonders gefreut hat mich, dass „meine“ Klöppelfrauen ihr Handwerk vorgestellt haben.

P1100226Kopie - Kopie

Danke allen, die am Markt beteiligt waren und natürlich allen Besuchern und Besucherinnen von Nah und Fern! Ihr ward wunderbar!

Black socks

Eine liebe Freundin von mir trägt fast ausschliesslich selbstgestrickte Socken. Zwischendurch stricke ich ihr das eine oder andere Paar, bei ihr weiss ich, dass sie sich wirklich darüber freut und die Socken auch gerne und oft trägt. Da sie in einem Job arbeitet, in dem quitschbunte Ringelsocken eher nicht angebracht sind, gab es diesmal ein Paar in dezentem schwarz mit einigen blauen Ringelchen am Rohr.

P1100188Kopie P1100189Kopie P1100190Kopie P1100191Kopie

Stricken ist bei mir so eine Sache: eigentlich stricke ich total gerne, es ist für mich die ideale Fingerbeschäftigung zum TV schauen. Allerdings mag ich keine grossen Sachen stricken, da fehlt mir oft der Durchhaltewille und so sammelt sich ein UFO nach dem anderen. Auch ist meine Strickmotivation nur phasenweise zu Hause, es gibt Zeiten, da möchte ich überhaupt gar keine Stricknadeln in den Händen haben. Momentan gefällt mir die Strickerei aber ganz gut, und so kleine Projekte, die nach kurzer Zeit abgeschlossen sind, erfreuen mein Herz und meine Seele.

Gearbeitet habe ich mit schwarzer Sockenwolle vom örtlichen Grossverteiler und einem noch vorhandenen Rest stahlblauer Wolle. Die Ferse ist eine Bumerangferse – die stricke ich am Allerallerliebsten – und die Spitze eine Bandspitze. Gestrickt habe ich die Grösse 41, verbraucht habe ich 70 g Wolle und nach 5 Abenden waren die Socken geboren 😉

Eine tolle Anleitung zum Sockenstricken inkl. Grössenangabe, Ferse und Spitze findet ihr hier.

Morgen ist Handwerkermarkt und da werden die Socken auch gleich auf ihre neue Besitzerin treffen. Ein zweites Paar ist schon angenadelt, die werden aber etwas anders als gewöhnliche Socken. Ich bin gespannt….. Ich zeig sie euch, wenn sie fertig sind 🙂

Habt einen zauberhaften Tag und geniesst den Sonnenschein. Ab morgen soll es (auf jeden Fall hierzulande) ja wieder grau und nass werden.

Life’s a beach…

steht auf meinem neuen Sommershirt. Nachdem die Eulenkinder ein maritimes Shirt genäht bekommen haben, wollte ich es ihnen nachmachen. Leider hatte ich für mich keinen Ankerstoff gekauft, dafür habe ich diesen tollen grau-grauen Chevronstoff genommen. Punkteärmel ebenfalls grau in grau und darauf einen aus türkisfarbener Blingbling-Glitzerflexfolie diesen Spruch mit Ankermotiv. Für mich ist das maritim genug;-). Aus Ermangelung eines Fotografen gibt es heute kein Tragebild. Alle Eulenhausbewohner sind ausgeflogen, Arbeit, Schule, Kindergarten und ich bin definitiv kein Selfietyp. Das lass ich dann lieber.

P1100180Kopie P1100181Kopie

Die Stoffe sind allesamt vom letzten Stoffmarkt (einen guten Teil meiner Jerseys sind nun in den letzten Tagen vernäht worden). Die supertolle Glitzerfolie habe ich von der zauberhaften Madame Gaianna geschenkt bekommen, ihr durfte ich kürzlich einen kleinen Einführungsworkshop für den Plotter geben, die Datei ist aus dem SilhouetteStore. Das Schnittmuster ist – wie schon bei den letzten Shirts für mich – aus der Ottobre 5/13, MondayBasic mit gekürzten Ärmeln.

Dies ist mein heutiger Beitrag zu RUMS – Donnerstag gleich Rumstag;-)

Ich werde heute WIRKLICH die letzten Arbeiten für den Markt übermorgen in Angriff nehmen. Papiertaschen bestempeln zum Beispiel. Die Kisten sind gut gefüllt und bereit, einige kleine Details fehlen noch. Ich freu mich, wenn ihr mich an meinem Stand besuchen kommt 😉

Habt einen wundervollen Tag!

Des Fräuleins neuer Schlafanzug

Bereits den zweiten Sommerschlafanzug habe ich diesen Frühling für das grosse Eulenkind genäht. Diesmal in etwas dezenteren Farben als beim Letzten, aber nach dem gleichen Schnittmuster, nämlich Frl. Schlafanzug von der Erbsenprinzessin. Ich habe wieder die Grösse 134 genäht, welche (vor allem beim Oberteil) noch reichlich Platz lässt.

Frl. Schlafanzug P1100179Kopie

Der Uni-Rosa-Stoff ist ein upgecycletes, altes T-Shirt von mir, den Blumenstoff habe ich von der lieben Katja, die kürzlich ihr Stofflager sortierte. So bin ich dank ihr zu einigen günstigen Schnäppchen gekommen. Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass ich Upcyclingprojekte liebe. Deshalb trenne ich mich auch nur ungern von abgelegter Kleidung. Oft lässt sich etwas Altes, Abgelegtes in etwas Pfiffiges, Neues umwandeln.

Ich wünsche euch einen wundervollen Tag! Geniesst das tolle Wetter 🙂