Mein 365TageQuilt – der Oktober

Wie schon die letzten Monate zeige ich euch zum Monatsende den Zwischenstand und Fortschritt meines Jahresprojektes 2014. 


Das Top meines 365TageQuilts ist bis auf vier Reihen à 27 Quadrate fertiggestellt. An der Decke sehe ich wirklich, wie schnell die Zeit vergeht, aus einigen wenigen Stoffquadraten zu Beginn dieses Jahres ist jetzt doch schon eine stattliche Decke geworden. Aber halt, noch ist es keine Decke, das Quilten und Fertigstellen folgt im Dezember. 


Da ich momentan viel für den Weihnachtsmarkt nähe, fallen auch wieder jede Menge Stoffresten an – so viele, dass ich sie nicht alle im Jahresquilt verarbeiten werde. Noch denke ich allerdings nicht näher an ein neues Projekt, ich werde aber weiterhin meine Stoffreste sammeln. Eigentlich träume ich ja von einem Hexagonquilt, der ganz von Hand genäht ist… aber eben… das wäre noch mal eine Stufe mehr. Eine Kissenhülle als Übungsstück habe ich ja schon mal genäht… 
Wie immer sammelt Uli bei Pinterest den Zwischenstand aller Mitnähenden. Dort könnt ihr auch die anderen Decken bewundern. Ich freue mich schon aufs Finale!

Das kleine Eulenkind (fast 5 Jahre) mit dem Top – als Grössenvergleich 🙂


Willkommen beim Sternenzauber

Wie ihr ja wisst, produziere ich im Moment ganz ganz viel für den Weihnachtsmarkt am 29.11.2014, an dem ich einen Tisch haben werde. 
Nun kann ich euch den Flyer dazu präsentieren. 🙂

Seid alle herzlich Willkommen in Schönewerd!
Ich empfehle euch diesen Markt sehr, ihr werdet von der besonderen Atmosphäre in dem alten Gemäuer und den schönen Marktständen begeistert sein. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.
Für mich wird es der zweite Markt sein, an dem ich meine eulenklingeleien verkaufen kann. Zu zweiten Mal direkt vor meiner Haustür, wortwörtlich, denn ich wohne in diesem wunderbaren alten Gemäuer. 
Über euren Besuch würde ich mich natürlich sehr freuen! 
Wenn ihr wissen möchtet, welches Angebot euch erwartet, kann ich euch diese Seite empfehlen.
Einen besonderen Dank geht an Madame Gaianna! Ohne dein Engegement wäre dieser wunderschöne Anlass nicht zustande gekommen. DANKE!

Ein paar Täschchen

Ein paar Täschchen für den Weihnachtsmarkt sind in der letzten Zeit hier entstanden, genäht nach dieser Anleitung.


Sie gefallen mir ausgesprochen gut mit dem eingefassten Reissverschluss und den tollen Ecken am Boden. Ausserdem sind sie einfach und rasch genäht, das macht richtig Spass!


Ich wünsche euch einen sonnigen Nachmittag!

Farbstiftrollen

Nach meiner bunten Apfel-Toni (von der es noch mehr geben wird. Also von der Toni, nicht von dem Äpfeln) bin ich wieder am Produzieren für den Weihnachtsmarkt. Eine kleine Pause muss manchmal sein. 
Mit frischem Schwung habe ich gestern und vorgestern einige Farbstiftrollen genäht. Ich habe solche Rollen auch schon mehrfach auf meinem Blog gezeigt habe. Genäht habe ich sie nach der Anleitung von mamas kram.


Sie sind immer wieder ein schönes Geschenk für Kinder im Kindsgi- oder Schulalter. Neue Buntstifte gehen doch eigentlich immer, und mit der passenden Hülle macht das Schenken noch viel mehr Freude!


Auch diese farbigen Hübschigkeiten werden am Weihnachtsmarkt (am 29.11.2014 im Kreuzgang der Stiftskirche in Schönenwerd) erhältlich sein.

Buntes Obst für mich

Zwischen der ganzen Marktnäherei musste mal wieder ein Teilchen für mich her. Den tollen Apfelstoff konnte ich kürzlich über eine Facebookseite ergattern (danke, Karin!). Den Stoff wollte ich für mich haben, obwohl die Eulenkinder da nicht meiner Meinung waren. Das Schnittmuster (Toni von Milchmonster) lag schon längst ausgedruckt bereit. Also habe ich den Nachmittag genutzt und den schönen Apfelstoff angeschnitten. Es kostet mich immer Überwindung, einen so tollen Stoff anzuschneiden. Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass ich nicht eben mal ins nächste Geschäft laufen kann um Nachschub zu holen. Dass ich es nicht in den Sand setzen darf. Aber es ist alles gut gegangen:-)


Genäht ist die Toni schnell, ich habe sie etwa 15 cm gekürzt als Shirt genäht, mehr gab der Stoff nicht her. Ausserdem bin ich nicht so der Kleidertyp. Die Ärmel habe ich geteilt, der unigraue Stoff ist ein sehr weicher, fliessender Stoff von einem Stoffmarktbesuch.
Ich fühle mich sehr wohl in dem Shirt, das Schnittmuster hat Potenzial zu einem neuen Lieblingsschnitt.
Nach einigen Wochen Pause bin ich heute wieder einmal bei RUMS dabei. Kommt ihr mit?

Armstulpen

Der Herbst ist da und damit auch die Zeit, in der ich beginne, mich in Schals zu wickeln und Armstulpen zu tragen, Gfröörli wie ich nun mal bin… 
Wenn ich warme Handgelenke habe, geht es mir einfach besser. Deshalb liegen im Winter auch meist im ganzen Haus die verschiedensten Armstulpen herum – Gestrickte wie hier und Genähte wie da.
Diesen Herbst sind zwei verschiedene Armstulpenmodelle entstanden. Einerseits wieder die Wendearmstulpen aus zwei Lagen Jerseystoff. Die kann man je nach Lust und Laune verschieben, bis sie perfekt zum Outfit passen.

Dann sind da noch die Armstulpen aus Nikkiplüsch/Wollstoff/Fleece, also mit etwas wärmeren Stoffen. Sie sind einlagig und nur mit der Overlockmaschine zusammengenäht. So, dass die Nähte sichtbar bleiben.


Natürlich sind die meisten Paare für den Markt, einige werde ich aber auch selber behalten. Es hat ja grad mal den ersten Kälteeinbruch geben. Zieht euch warm an, wenn ihr raus geht 🙂
Habt einen schönen Tag!

Zum X-ten Mal: Leseknochen

Für den Weihnachtsmarkt habe ich wieder die beliebten Leseknochen genäht, 15 an der Zahl. War das eine Stopfwatteschlacht beim Befüllen! Gefühlte Ewigkeiten habe ich damit verbracht, die Wendeöffnungen zu schliessen, aber jetzt sind sie bereit und warten auf den 29. November, damit sie dann in neue Hände kommen können.



Der Leseknochen ist ein wirklich superbequemes Nackenkissen, aus sehr gut geeignet, um ein Buch oder das Tablet dageben zu lehnen. In unserem Haus schwirren mehrere Exemplare herum und sie sind alle heiss geliebt.
Der erste Post, den ich zum Leseknochen gepostet habe, hat mit Abstand die meisten Zugriffe auf meinem Blog. Jeder achte Klick führt hierhin. Das erstaunt mich jedes Mal aufs Neue 🙂