Mein 365TageQuilt – der August

Nachdem ich letzten Monat ja nichts von meinem Langzeitprojekt gezeigt habe (wegen unserer Sommerferien hatte ich den Juli quasi schon vorgeholt, somit war der Stand Ende Juni und Ende Juli identisch), bin ich heute wieder mit dabei. Der Stand der Decke, wie ihr sie jetzt seht, ist der 31. August (also heute!), es sind also schon über 2/3 der Patches aneinandergenäht! Das macht mich schon ein bisschen stolz! Ich hatte zu Beginn so meine Zweifel, ob ich es durchziehen würde, aber hey! Das Top ist ja schon so gut wie fertig, das schaffe ich! :-))))



Kürzlich habe ich meine Stoffe neu eingeräumt, dabei sind mir nochmal einige Stoffabschnitte in die Hand gekommen, die ich im Quilt verarbeiten kann. Somit ist auch die Vorgabe erfüllt, dass ich „nur“ Restenstoffe verwende und nichts extra für die Decke kaufen muss. Dass „Innenleben“ wird ein dünnes Deckbett vom Möbelschweden (Kostenpunkt etwa 10 Fr., schon länger mal gekauft), die Rückseite mache ich aus einem pinken Stoff mit kleinen weissen Tupfen, den ich vor Jahren einmal in Paris gekauft habe (3 Meter für 10€). Einzig über das Binding habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber auch da wird sich in meinen Stoffvorräten etwas finden. Somit bin ich wirklich mit einem minimalen Budget ausgekommen!
Jetzt schicke ich meinen August-Zwischenstand erstmal zu Pinterest, dort könnt ihr auch sehen, wie weit die anderen Ladys mit ihren Decken gekommen sind.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Neu

Nach fast drei Jahren eulenkling-Blog möchte ich nach und nach dem Blog ein etwas anderes Gesicht geben. Mit dem Hintergrund und Header habe ich heute angefangen, wie gefällt es euch? 
Ich muss mich noch etwas mehr in die Materie einarbeiten, aber in näherer Zukunft könnten noch weitere Dinge verändert werden 🙂

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Für mein Klöppelbrett

Donnerstag ist Rumstag, deshalb zeige ich euch heute meine neue Tasche für mein rundes Klöppelbrett. 

Nächste Woche geht mein Klöppelkurs wieder los, und für mein neues Klöppelvorhaben brauche ich mit Vorteil mein rundes Brett. Nur ist das so gross (ø 60 cm), dass ich es nur in einer Plastiktüte hin- und hertransportieren kann. Das geht ja gar nicht! 😉 !


Deshalb habe ich mir heute früh eine einfache (gefütterte) Tasche genäht, wie ein Einkaufsbeutel, nur in etwas grösser. Die Masse sind etwa 65 x 70 cm plus die Henkel und genäht ist sie aus einem meiner liebesten Stoffe vom Möbelschweden.


Übrigens ist die Übungsspitze vom letzten Klöppelkurs fertiggeworden und wartet jetzt auf eine neue Bestimmung. Die ganze Spitze besteht aus dreizehn verschiedenen Bogenrändern und ist etwa 125 cm lang.

Detailaufnahmen der Spitze


Diese Spitze soll nicht einfach in meinem Kursordner bleiben, die darf irgendwo mit drauf. Ich warte nur noch auf das passende Projekt 🙂

Drunter for girls

Ich komme gar nicht so zum Nähen momentan. Das grosse Eulenkind ist seit Tagen krank, was mir mein Tagesplan ziemlich durcheinander brachte und weiterhin bringt. Dann fühlte ich mich zwischenzeitlich auch nicht 100%ig wohl, was aber so schnell wieder vorbeigegangen ist, wie es gekommen ist. Und gestern konnte ich noch meinen Geburtstag feiern – mit einigen netten Menschen, die mich besucht haben und noch mehr netten Menschen, die an mich gedacht haben.
Heute ist das grosse Kind zwar immer noch krank, aber ich habe mir trotzdem ein Stündchen Nähzeit herausnehmen können. Herausgekommen ist ein Unterwäscheset für das kleine Eulenkind in ihrer Dauerlieblingsfarbe gelb. Recht hellgelb, aber trotzdem gelb 😉 Mit ein bisschen rosa, weil ein bisschen rosa passt immer ;-). Erstmals habe ich mit Falzgummi gearbeitet, das ist ein tolle Variante für einen Kantenabschluss. Dieses Set darf noch bei Meitlisache vorbei.


Das Schnittmuster für dieses Unterwäscheset ist von der Erbsenprinzessin („Drunter *girls“) und den zauberhaften Stoff habe ich von der lieben Katja bekommen – speziell fürs kleine Eulenkind.
Katja, danke für deinen Besuch heute morgen und für dein zauberhaftes Geschenk, ich habe mich riesig darüber gefreut! Und den einen Teil bringen wir dann gemeinsam unters Volk, da freue ich mich schon drauf!

Kissen II

Mit einem quitschbunten Rums bin ich heute bei der Linkparty mit dabei. Ich konnte wieder ein UFO (UnFertiges Objekt), welches mich schon seit dem Frühling begleitete, fertigstellen. Es ist ein Granny-Kissen, wie ich es euch hier schon einmal gezeigt habe. Nur ist es bei dem einen nicht geblieben, nein, ein zweites und jetzt noch ein drittes habe ich gehäkelt. Ich mag diese bunten Farben einfach sehr!


Ein weiteres Kissen ist auch schon in Arbeit, wieder gehäkelt, aber diesmal im Chevronmuster. Aber es wird genau so bunt wie die drei Grannykissen, häkle ich doch restlichen Garne der Grannykissen auf 🙂


Kissen I

Aus dem handgenähten Hexagontop ist nun endlich ein richtiges Kissen entstanden. Eigentlich keine grosse Arbeit, aber zuerst „musste“ ich mein Nähzimmer mal wieder so richtig gründlich aufräumen aufräumen. Und doch, es war sehr nötig, das Aufräumen. Hat auch was Schönes, mal wieder alle Stoffe hervorzuholen, zu falten, zu sortieren. Wenn die Ordnung nur etwas hinhalten würde…. Das Top blieb deshalb etwas  liegen.


Für die Rückseite habe ich den roten Stoff mit den weissen Tupfen vom Top verwendet und habe einen Hotelverschluss gearbeitet. Zusätzlich habe ich drei Kams angebracht, um das Innenkissen sicher am rechten Ort zu halten. Das fertige Kissen misst 40×40 cm.
Weil die Stoffkombination vom Kissen dieselbe ist wie die vom Kindergartenkleidchen vom kleinen Eulenkind habe ich ihr das Kissen kurzerhand geschenkt. Wie ihr seht, ist die Freude gross! Das Erdbeerkissen für mein kleines Mädchen.


Ein weiteres, anderes Kissen ist schon in den Startlöchern, das zeige ich euch auch bald!

Habt einen schönen Abend!

Ein erstes Herbstoutfit

Bei diesen misslichen Wetterbedingungen der letzten Tage ist bereits das erste Herbstoutfit fürs grosse Eulenkind entstanden. Heute scheint wieder die Sonne, also hoffen wir doch noch mal auf etwas Sommer:-)

Alle drei Teile sind aus der aktuellen ottobre 4/2014 entstanden, die Leggins „Fancy Striped“ (Nr. 21), die Tunika „Snow-White and Rose-Red“ mit allen möglichen Verzierungen (Nr. 22) und der Rock „Flare Hem“ (Nr.23)

Fancy Striped
Flare Hem
Snow-White and Rose-Red


Die Tunika ist in der Grösse 128 (mit der Länge der 134) genäht, das Röckchen und die Leggins sind beide in der Grösse 134 genäht. Alles passt wunderbar und gefällt dem grossen Eulenkind richtig gut. Das Kind wird langsam richtig gross, da habe ich schon einiges an Stoff vernäht für diese Kleider….


Danke, liebe Katja, dass ich deine pinken Konen für den Rollsaum ausleihen durfte und für die tolle Stofflieferung von Schellenberg Textil, die genau den passenden pinken Stoff für dieses Projekt bereit hielt. Es ist toll, dass ich dich kennnengelernt habe!

Genügend Jersey für ein paar Projekte 🙂


Dieses Herbstoutfit darf zu Meitlisache.

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Sonntag!