Wohin damit?

Wohin mit all den ganz, teilweise oder gar nicht aufgewickelten Klöppel? Die Lösung, sie durcheinander im dünnen Plastiksäckchen mit mir rumzutragen, ist definitiv keine auf Dauer. Ständig verheddern sie sich oder wickeln sich wieder ab. Und hübsch ist es ja auch nicht gerade.
Ich habe mir deshalb eine Aufbewahrungsmöglichkeit ausgedacht, ähnlich einer Farbstiftrolle, aber nicht mit Einschubfächern sondern mit einem Gummiband in der Mitte. Hält meine Klöppel sicher, durch einer Lage Volumenvlies auch weich. Zu Verschliessen mit einer Gummikordel. So haben nun alle fünfzig grossen Klöppel ein Plätzli gefunden, je 25 Stück in einem Etui. Sozusagen eine Klöppelgarage 🙂

Die fehlenden Klöppel sind in Gebrauch…
und Bügeln vor dem Bild, das wäre es gewesen 😉


Jetzt habe ich noch ein Säckchen mit kleineren Klöppel hier liegen. Für diese werde ich auch noch eine Rolle nähen, aber bis ich DIE brauchen werde, dauert es noch etwas….momentan bin ich noch ziemlich grobmotorisch mit dem Halbschlag oder Netzschlag beschäftigt, die absoluten Grundlagen, und daran wird sich wohl in den nächsten Kursstunden auch nicht viel ändern 😉
Und weil die Klöppelei MEIN neues Hobby ist und die anderen Eulenhausbewohner nur mehr oder weniger staunend zuschauen, gehe ich mit meinen beiden Klöppelaufbewahrungsrollen bei RUMS vorbei.

10 Gedanken zu “Wohin damit?

  1. Liebe Frizzi,
    Das kann ich dir leider nicht beantworten, weil es sehr unterschiedliche Klöppel gibt. Ganz Kleine, Feine, ganz Grosse, Dicke. Am besten schaust du bei deiner Freundin, welche Klöppel sie verwendet und borgst dir im Idealfall einen aus… Bei mir sitzt der Klöppel ziemlich eng, damit er bestimmt nicht rausfällt.
    Herzlich Nicole

    Gefällt mir

  2. Liebe Nicole,

    die Klöppelgaragen sind eine wundervolle Idee. Für eine Freundin, die mir vor Kurzem mitgeteilt hat, sie habe das Klöppeln für sich entdeckt, würde ich zum Geburtstag gerne so eine Aufbewahrung nähen. Leider hatte ich selbst noch nie Klöppel in der Hand. Würdest du mir bitte sagen, wie breit du denn die einzelnen Fächer im Gummi gelassen, also in welchem Abstand du die Unterteilungen genäht hast? Ich tippe mal, dass Klöppel so etwa 10 cm lang sind, daher eine Rolle mit 15 cm Höhe (plus Umschlag) ausreichen wird.

    Liebe Grüße,
    Frizzi

    Gefällt mir

  3. Mal davon abgesehen das ich Menschen die klöppeln können echt bewundere und ihre Werke meist auch ist deine Aufbewahrungslösung doch mehr als genial. Warum diese „Rollen“ auch immer nur für Buntstifte ect. zu verwenden, so ist das doch für dich eine optimale Sache. Mir gefällts!!!

    Heute ist bei mir im CreativAtelier „Freudichtag am Freitag“, wäre doch toll wenn du mit einem deiner genialen Werke teilnimmst. Also bis dann…

    LG Gisela

    Gefällt mir

  4. Hallo Nicole
    was für eine schöne „Garage“ für die Klöppel. Wenn ich das so sehe juckts mich schon in den Fingern mal meine wieder auszupacken(die ihr dasein nicht so toll verpackt fristen) und zu schaun ob ichs noch kann.
    lg klementine

    Gefällt mir

  5. Liebste yase,
    warte mal noch mit staunen bis ich es wirklich kann. Da wird noch einige Zeit vergehen bis was Brauchbares dabei rausschaut…. Mal schauen, wie lange ich die Ausdauer habe. Ich freue mich erstmal auf meinen zweiten Kursabend nächste Woche…
    Herzlich Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s