Lanesplitter

Als ich den Lanesplitter das erste Mal gesehen hatte, wusste ich: so einen will ich haben! 

Und da sich der Winter nicht verabschieden will und ich Frostbeule, die ich nun mal bin, es gerne kuschelig warm mag, habe ich mir Sockenwolle und Nadeln geschnappt und losgelegt. Nach kurzer Zeit war er fertig, gerade rechtzeitig für eine neue Runde *Rums*, und wird mich künftig um meine Hüften wärmen, hoffe ich! Er ist supereasy zu stricken, ideal vor dem Fernseher, nur linke und rechte Maschen. Ich überlege mir, ob ich mir in dieser Art noch einen Schal stricken soll, ich habe noch einen Rest der Wolle, würde gerade reichen. Das „Muster“ mit den zwei Farben und den „Rippli“ gefällt mir sehr! Eine Anleitung findet ihr z. B. bei *Chrissi*


A propos Nadeln: ich habe mir neue Stricknadeln gegönnt, Knit Pro Symphony. Kennt ihr die? Ich bin ganz verliebt in sie, so etwas Angenehmes lag mir noch nie in der Hand. Leider hat mir das kleine Eulenkind schon eine kaputt gemacht, eine drauf rumtrampelnde Dreijährige halten sie nicht aus, zumal es eine dünne Dreiernadel war…. zum Glück konnte ich mir rasch Ersatz besorgen. Am liebsten hätte ich grad ein ganz Set in allen Nadelstärken *schwärm*.
                                                             
Und nun gehe ich noch bei *Rums* vorbei und lasse mich weiter inspirieren! So viele tolle Sachen  gibt es dort immer zu bestaunen, ich freue mich jede Woche aufs Neue!

7 Gedanken zu “Lanesplitter

  1. Hallo, schöne Grüße mal zu dir, ich kenne dich garnicht …. ich bin über deinen Lanesplitter in deinen Blog gestolpert. Ich finde den Rock ganz toll, nur habe ich immer noch nicht kapiert wie man den strickt :-((
    ich habe eine Anleitung auf deutsch und trotzdem geht der Knoten im KOpf nicht auf. Ich bin aber auch keine regelmäßige Strickerin und steh mit den Fachbegriffen und den Strickhieroglyphen auf Kriegsfuß. man müßte jemandem zusehen können……
    Jedenfalls ein toller Rock den du gezaubert hast. Trägst du einen Unterrock drunter?
    Byebye, Helga

    Gefällt mir

  2. Liebe Monika,
    er ist wirklich nicht schwierig oder gar kompliziert, dass Einzige, worauf du dich achten musst, ist, dass du am richtigen Ort zu- und wieder abnimmst.
    und ja, es waren mächtig viele Maschen und Reihen zu stricken, mit der dünnen Sockenwolle, aber bei meinem Hüftumfang gibt es eben etwas mehr zu tun…*hüstel*
    Herzlich Nicole

    Gefällt mir

  3. Liebe yase,
    da ich abends oft Fernseh schaue, nadelt es nebenbei fast von allein. Zum Nähen oder so bin ich meist zu müde und es passieren mir dann zu viele Fehler. Aber so ein bissi stricken passt gut.
    Herzlich Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s