Wieder da mit einem neuen Portemonnaie!

Nachdem ich ja die letzten Wochen kraftlos und krank mit meiner Lungenentzündung beschäftigt war, geht es mir wieder deutlich besser. Zum Glück, denn Kranksein gehört definitiv nicht zu den Dingen, die ich gerne habe, schon gar nicht im Advent und über Weihnachten. Ich habe mich wieder recht gut erholt, bin aber noch müde und brauche mehr Ruhe als sonst. Und diese Ruhe gönne ich mir so gut es geht! :-). Zum Glück gibt es momentan so viele Feiertage, da ist der Alltag sowieso weniger hektisch.
Heute habe ich dann auch zum ersten Mal wieder Lust gehabt, etwas zu Nähen. Und nach etwas Inspiration im WWW habe ich mich an ein Portemonnaie gewagt. Das wollte ich schon lange mal nähen, habe aber irgendwie den passenden Schnitt nicht nicht gefunden. Heute habe ich dann dieses Freebook nachgenäht *klick*, herzlichen Dank an Happy von Mei Happy Tei für das supertolle Freebie! Ich hatte keinerlei Probleme mit Nachnähen und war auch schnell fertig. Ich habe immer gedacht, dass es viel komplizierter ist, ein Portemonnaie zu nähen. Mal schauen, wie es sich im Alltag bewährt, Platz hats genügend und mir scheint, dass es den Praxistest bestehen wird.
Als Aussenstoff habe ich ein Wachstuch genommen, damit es nicht nach zwei Wochen schon schmutzig ist, und Innen für die Fächer und das Reissverschlussfach habe ich meinen geliebten Geishastoff, diesmal in rosa, und einen pink-weissen Tüpflistoff verwendet.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins 2013 und bedanke mich auf diesem Weg, dass ihr bei mir vorbeigekommen seid! Hoffentlich lesen wir uns nächstes Jahr wieder!

Herzlich, 
eure Nicole

Mal ganz kurz hallo sagen

…möchte ich und dann verziehe ich mich wieder ins Bett. Seit einer Woche liege ich nämlich mit einer schlimmen Lungenentzündung im Bett und werde in näherer Zukunft wohl keine neuen Posts hier einstellen. Ich lese bei euch aber fleissig bei euch mit! 🙂
Für die kommenden Festtage wünsche ich euch alles Liebe!
Liebe Grüsse,
Nicole

Lauter Tüpfli

sind auf diesem Nikkiplüsch, den ich für meine beiden Eulenkinder angeschnitten und zu zwei Pullis vernäht habe. Der Schnitt ist von der letzten ottobre und sehr einfach zu nähen. Beim kleinen Eulenkind habe ich zusätzlich noch ein Bündchen unten und an den Ärmeln angenäht, das grosse Eulenkind wollte es lieber ohne.

Ich stehe ja mit Elastikstoffen und meiner Nähmaschine auf Kriegsfuss. Immer leiern die Nähte aus, nie wird aus Jersey oder anderen schönen Stretchstoffen wirklich was Brauchbares. Nur Fleece, das geht gerade so durch. Da habe ich kürzlich bei A**i eine Overlockmaschine gesehen und grad zugeschlagen. Dann natürlich diese grossen Fadenkonen bestellt und losgelegt. Bis ich das Teil eingefädelt hatte…. Aber das ging dann ganz gut, dann habe ich in meiner Restekiste nach Jesey gesucht und VIELE Stücke probegenäht. 

Das Fazit: Sie näht nicht richtig und ich werde sie am Montag zurückbringen/reparieren lassen/umtauschen oder was auch immer. Sie näht gerade knapp einen 3fädigen Overlockstich (damit habe ich die beiden Pullis genäht), alles andere geht gar nicht, mit 4 Fäden sowieso nicht. Und ich habe sie SICHER richtig eingefädelt, darin habe ich nämlich mittlerweile Übung. Die Naht sieht von der rechten Seite super aus, von links allerdings, naja, bescheiden. Die Nadelfäden sind viel zu locker und somit hält die Naht nicht. Keine Ahnung, was da schief läuft. 
Und für das nächste Mal: besser etwas länger sparen und dafür ein richtiges Teilchen kaufen. Die Verlockung war mal wieder zu gross….

Ich wünsche euch allen einen schönen zweiten Adventssonntag!

Mein winterlicher Türkranz…

 …darf seit dem ersten Advent auch draussen hängen. Dieses Jahr habe ich einmal etwas Moderneres, weniger Klassisches versucht, von der Art der Gestaltung und von den Farben her. In winterlichem weiss/silber/blau kommt er daher und ist gefertigt aus… WC-Papierrollen. Ich habe diese Idee so ähnlich einmal *hier* gesehen, habe meinen Kranz etwas anders angeordnet, ein bisschen mit weisser Farbe besprüht und mit Kügelchen und Seidenpapierblumen verziert. Mir gefällt er ganz gut, ich finde es immer toll, aus Abfallprodukten etwas Neues entstehen zu lassen, deshalb dieses Jahr mal Recycling zum Advent.

Und wie ihr hier sehen könnt, schneit es wieder. Ich hoffe, der Schnee bleibt liegen bis der Samichlaus bei uns war.

Advent….

Morgen ist erster Advent und ich wünsche Euch allen von Herzen eine besinnliche Vorweihnachtszeit! 
Zeit zum Innehalten, Zeit für lichtvolle Abende und Zeit für gemeinsame Stunden im Kreise eurer Lieben, das wünsche ich Euch!